Ist Cristiano Ronaldo unglücklich? Sein trauriges Geständnis nach dem Ballon d'Or
© SkyItalia
Ist Cristiano Ronaldo unglücklich? Sein trauriges Geständnis nach dem Ballon d'Or

Ist Cristiano Ronaldo unglücklich? Sein trauriges Geständnis nach dem Ballon d'Or

Die Neuigkeit, dass Messi den Ballon d’Or öfter gewonnen hat als er, scheint Ronaldo gar nicht zu passen. Seine Leistung bei Juventus macht die Sache auch nicht besser und ganz schnell fängt der Superstar an, seinen Wechsel nach Italien zu bereuen.

Während sich Juventus gerade ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Inter Mailand liefert, fällt es Cristiano Ronaldo schwer zu zeigen, was er drauf hat und das wurmt ihn gewaltig. Und zu allem Überfluss sahnt Messi auch noch seinen sechsten Ballon d’Or ab, während der Portugiese nur auf Platz drei landet und mit seiner Abwesenheit bei der Preisverleihung für Aufsehen sorgt (darüber macht sich ein anderen Star lustig und kassiert dafür jede Menge Kritik).

Doppelte Enttäuschung

Obwohl Juventus zum achten Mal italienischer Meister geworden ist, schafft Ronaldo es mit dem Verein nur ins Viertelfinale der Champions League. Ein ziemlich enttäuschendes Ergebnis, das dem Portugiesen die Chance auf einen Ballon d’Or verbaut.

Wechsel

Jetzt spricht der Bianconeri-Stürmer über seinen Wechsel nach Italien und einigen Gerüchten zufolge ist er ziemlich enttäuscht von dem Ergebnis. Er ist überzeugt davon, dass er mit Real Madrid die letzten beiden Ballon d’Or bekommen hätte. Außerdem gefällt es ihm nicht, dass Juventus nicht das gleiche Ansehen hat wie Real oder Barça. Ihm zufolge schränke Juventus ihn stark in seiner eignen Karriere ein.

Wollt ihr wissen, was Ronaldos Schwester auf Van Dijks Seitenhieb gegen CR7 zu sagen hat?

Von Simone Haug

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen