„Flüchtling“ vs. „Abschiebepolizist“: Foto sorgt für heftige Reaktionen im Netz

„Flüchtling“ vs. „Abschiebepolizist“: Foto sorgt für heftige Reaktionen im Netz

Im Internet geht ein Foto viral, dass angeblich einen Flüchtling zeigt, der sich einem Polizisten entgegenstellt. Die AfD und andere Organisationen nutzen das Bild für politische Botschaften. Doch das Motiv ist vollkommen aus dem Kontext gerissen: Es handelt sich um einen Fake.

Tatsächlich stammt das Foto von Dreharbeiten. Es zeigt, wie leicht Bilder im Netz verfälscht und ausgenutzt werden können. 

„Flüchtling“ vs. „Abschiebepolizist“ 

In sämtlichen sozialen Netzwerken verbreitet sich das Foto wie ein Lauffeuer: Angeblich zu sehen sei ein 16-jähriger Flüchtling, der sich einem deutschen Polizisten entgegenstellt. Seiten wie die „German Meme Defence Force“ oder die AfD Landau verbreiteten das Bild. Blöd nur: Das Bild zeigt eine Szene der Netflix-Serie „Dogs of Berlin“ und wurde während der Dreharbeiten geschossen. 

Bild entpuppt sich als Set-Foto 

Das Foto aus der Serie, in der es um zwei Polizisten geht, die im Berliner Untergrund ermitteln, zeigt Schauspieler Vito Pirbazari zusammen mit einem echten Polizisten des Berliner SEK. Das ist aber auch schon das einzig „echte“ an dem Bild. Unter anderem die AfD Landau sah darin jedoch gefundenes Fressen für ihre Zwecke. So kommentierte die AfD Landau das Bild mit folgenden Worten: „Die Situation Deutschlands an diesem Foto erklärt...” Aufmerksame Fans der Serie bemerken den Missbrauch des Fotos und erklären, dass es sich lediglich um ein Set-Foto handelt. Zumal der Schauspieler selbst, Vito Pirbazari, das Foto auf Instagram mit folgenden Worten teilte: „Yo, immer diese SEK-Cops, die sich beim Catering vordrängeln wollen. Letzter Drehtag für mich heute.” 

Peinliche Aktion 

Die AfD wird von aufmerksamen Personen rasch auf den Fauxpas aufmerksam gemacht und löscht den Post. Immerhin der Schauspieler und angebliche Flüchtling Pirbazari nimmt das Ganze mit Humor: Der 42-Jährige erklärt, dass er es durchaus schmeichelhaft finde, dass er in den Fake-Beiträgen von vielen Nutzern für einen 16-Jährigen gehalten worden sei.

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Opel Astra knackt Blitzerrekord: Geblitzt mit 696 km/h

Brauerei stoppt Kronkorken-Aktion nach muslimischen Protesten

• Fred Eilig
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen