Floyd Mayweather blamiert sich mit McGregor-Spott

Floyd Mayweather blamiert sich mit McGregor-Spott

Es schien so, als hätte Floyd Mayweather sich mit seinen Käfig-Videos bereits maximal lächerlich gemacht. Aber anscheinend schafft Money es, noch weiter zu gehen. Und zwar mit einem neuen Instagram-Post.

Nachdem er sein MMA-Debut mit zwei Videos angeteasert hatte, in denen er in einen Käfig geht, hat Floyd Mayweather jetzt eine Fotomontage gepostet. Eine Kunst, die ihm weniger zu liegen scheint als das Boxen. Man sieht ihn in einem Käfig mit einem Conor McGregor in bemitleidenswertem Zustand. Der Ire blutet infolge eines Ellenbogenschlags von Floyd. Eine unrealistische Szene, die auf einer schlechten Fotomontage basiert.

Auch interessant
Conor McGregor verrät, wie Mayweather sich in einem MMA-Kampf schlagen würde

The Notorious hat innerhalb kürzester Zeit mit einem Foto darauf reagiert, auf dem er Nate Diaz einen Schlag mit dem Ellbogen verpasst: „Ein echter Schlag in einem echten Kampf“. Ein erneuter Austausch von Höflichkeitsfloskeln zwischen McGregor und Mayweather.

In dem ganzen Durcheinander ist es unverständlich, warum Floyd Mayweather offensichtlich so ein großes Bedürfnis hat, von sich reden zu machen. Es ist ziemlich unwahrscheinlich, dass er zur MMA geht, aber es sieht danach aus, als würde der unbesiegte Meister im Boxen bald wieder die Boxhandschuhe herausholen. Wir werden sehen, ob wir im Laufe des Jahres 2018 recht behalten.

Fred Eilig
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen