Die richtige Energiezufuhr: Das solltest du vor dem Training zur dir nehmen

Die richtige Energiezufuhr: Das solltest du vor dem Training zur dir nehmen

Ist es ratsam, vor dem Training schnell noch etwas zu essen? Oder etwa nicht? Wer hat sich diese Frage nicht schon selbst einmal gestellt und schnell noch einen Powerriegel im Umkleideraum verdrückt? Natürlich ist es von Bedeutung, dem Körper die notwendige Energie zuzuführen, damit das Training auch etwas bringt. Doch was genau braucht der Körper? Das verraten wir euch hier.

Ist es richtig, vor Sport und Training noch etwas zu essen, oder sollte das eher vermieden werden? Ob wir etwas zu uns nehmen und was wir zu uns nehmen, bevor wir trainieren, hat seine Auswirkungen auf unseren Körper, unseren Stoffwechsel und nicht zuletzt auf den Erfolg des Trainings. Wenn unser Körper mehr Energie verbraucht, dann nehmen wir entweder ab oder verlieren an Muskelmasse.

Sporternährung klingt vielleicht kompliziert, weil die im Vorfeld gesteckten Ziele zu berücksichtigen sind. Doch so kompliziert ist das Ganze gar nicht. In einfachen Worten ausgedrückt: Für Cardio- und Ausdauertraining, brauchst du Kohlenhydrate, um deine Energiebedürfnisse zu befriedigen, und fürs Kraft- und Muskeltraining Eiweiße, um den Muskeln Nahrung zuzuführen.

Flüssige Nahrung ist schnell zu sich genommen

Wer Angst vor Blähungen und Völlegefühl hat und deshalb vor Sport oder Training nichts mehr essen will, kann auch reine Fruchtsäfte trinken. Sie enthalten Vitamine, Spurenelemente und Nährstoffe und liefern dem Körper Energie für die Anstrengung und dazu noch die notwendige Flüssigkeit.

Vor dem Training genügend zu trinken, ist sowieso ein Thema. Es reicht nicht, zu trinken, wenn der Durst kommt. Vor allem nicht an heißen Tagen. Ob du genügend Flüssigkeit aufgenommen hast, kannst du an der Farbe deines Urins erkennen. Je heller er ist, desto besser.

Auch interessant
Mädchen hat seit 6 Jahren einen Pickel am Ohr: Dann berührt sie ihn zum ersten Mal

Das Beste kommt erst noch

Das Beste haben wir uns für den Schluss aufbewahrt: Die Banane! Bananen sind der beste Energielieferant vor dem Training schlechthin. Und dazu noch ein natürlicher Energielieferant! Sie sind reich an Kalium und natürlichem Zucker, verhindern Schweißattacken, sind leicht verdaulich und belasten den Magen nicht. Und sollte die Banane trotz allem bei der Anstrengung hochkommen, so kannst du beruhigt sein: Sie hat dabei denselben Geschmack wie beim Essen.

Aus diesem Grund empfehlen sich Bananen auch für Leute, die gern seekrank werden. Sie essen Bananen, bevor sie an Bord gehen. Eine Banane und ein frisch gepresster Obstsaft vor dem Training sind die ideale Energiezufuhr vor Sport und Training, sowohl für Cardio- und Ausdauertraining als auch Kraft- und Muskeltraining.

Martin Gerst
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen