Rekord in China: 10-stöckiges Hochhaus in nur 28 Stunden errichtet

Dieses chinesische Unternehmen brauchte nicht länger als 28 Stunden und 45 Minuten, um ein zehnstöckiges Hochhaus zu errichten. Ein unfassbarer Rekord.

Rekord in China: 10-stöckiges Hochhaus in nur 28 Stunden errichtet
Weiterlesen
Weiterlesen

Das gab es noch nie. Einem chinesischen Unternehmen ist es gelungen, in gerade einmal 28 Stunden und 45 Minuten ein zehnstöckiges Haus hochzuziehen. Das Gebäude ist in Rekordzeit in Changsha, China, aus dem Boden geschossen. Das zuständige Unternehmen Broad Group erklärt, dass es sich um die kürzeste Bauphase handelt, die es je gegeben hat.

Alles vorbereitet

Für diesen Rekord wurde der 10-stöckige Turm aus modularen Edelstahl-Einheiten zusammengesetzt, die in einer unternehmensinternen Fabrik hergestellt wurden. Wie Dezeen berichtet, erinnern diese Module an gefaltete Container, die sich entfalten, sobald sie auf dem Fundament stehen.

Doch nicht nur das: Auch die Elektrizität, ist in den Modulen bereits installiert, sodass die neuen Bewohner sofort einziehen können.

Bezugsfertigsfertige Container

"Die Installation vor Ort ist extrem einfach: Die Schrauben müssen lediglich festgezogen und Wasser und Strom angeschlossen werden", heißt es von Seiten der Broad Group. Das Unternehmen kann sich durchaus vorstellen, dass diese Art des Bauens in Zukunft zur Norm werden könnte:

Es eignet sich optimal für Luxuswohnungen, Wolkenkratzer mit 200 Etagen – egal ob öffentliche oder Wohngebäude.

Weitere Rekorde in Planung

Es ist nicht der erste Versuch der Broad Group, der in diese Richtung geht. Das Unternehmen, welches eigentlich auf Klimaanlagen spezialisiert ist, hat bereits 2012 ein Wolkenkratzer-Projekt vorgestellt: Mit 220 Etagen soll es das höchste Gebäude der Welt werden – natürlich aus modularen Bauelementen. Bisher wurde das Projekt noch nicht umgesetzt, da es noch einige Sicherheitsfragen zu klären gibt.