Bier-Bach: Wanderer entdeckt ein Rinnsal, das es in sich hat

Hawaii gilt für viele als (Urlaubs-)Paradies. Tatsächlich macht es gegenwärtig aber eher als Schlaraffenland von sich reden, denn auf der Insel wurde ein Bach entdeckt, der ein ganz besonderes alkoholisches Getränk enthält.

Bier-Bach: Wanderer entdeckt ein Rinnsal, das es in sich hat
Weiterlesen
Weiterlesen

Ein Wanderer macht den Umweltschützer Carroll Cox und seine Kolleg:innen auf einen Bach aufmerksam, der nach Bier riecht. Diese informieren die Gesundheitsbehörde, die vor einem Rätsel steht.

Ein Bach aus Bier?

Zwar gibt es einen starken Verdacht, woher der Biergeruch kommt, aber noch ist das Rätsel nicht gelöst. Umweltschützer Carroll Cox berichtet dem Lokalsender Hawaii News Now von dem Fund: "Ich kam vor ein paar Tagen hier vorbei und man hätte gedacht, man steht in einem Pub, in dem seit drei oder vier Tagen nicht gelüftet wurde."

Das Imposante? Der Bach riecht nicht nur nach Bier. Bei der Probe, die der TV-Sender entnimmt, zeigt sich, dass der Bier-Bach 1,2 Prozent Alkohol und 0,4 Prozent Zucker enthält.

Kein natürliches Gewässer

Dementsprechend fällt der Verdacht der Gesundheitsbehörde und der lokalen Verkehrsbehörde schnell auf das Lagerhaus einer Brauerei, die sich in der Nähe befindet. Denn bei dem Bach handelt es sich nicht um ein natürliches Gewässer.

Tatsächlich stammt das Wasser des Baches aus einer Überschwemmungsrinne. Diese transportiert Regenwasser aus den Bergen unter einer Autobahn entlang. Der Bachlauf bildet sich hinter dem unterirdischen Rohr und führt in eine Schlucht hinunter. Auf der anderen Straßenseite befindet sich das Lagerhaus der Brauerei.

Was die Brauerei zu der ganzen Geschichte sagt, erfahrt ihr im Video!