Emmanuel Macrons Fassade bröckelt: So steht es wirklich um den französischen Präsidenten

Emmanuel Macrons Fassade bröckelt: So steht es wirklich um den französischen Präsidenten

Die französische Zeitung "Le Parisien" enthüllt mit Aussagen von Vertrauten des Präsidenten Frankreichs wie es Emmanuel Macron wirklich geht. 

Es ist wohlbekannt, dass die Ausübung von Macht deutliche Spuren hinterlassen kann – sowohl körperlich, als auch mental. Emmanuel Macron hat unter der "Gelbwesten"-Krise und einer sehr unruhigen ersten Phase seines Mandats zu leiden. Das geht nicht spurlos an ihm vorüber, wenn man liest, was seine Vertrauten demder französischen Zeitung "Le Parisien" mitgeteilt haben. Der Artikel dazu erschien am Samstag, den 30. März.

Macron soll mit der Situation überfordert sein 

Ihnen zufolge soll der Präsident, der vor ein paar Monaten noch seinen Terminkalender geleert hat, um sich auszuruhen, völlig "überfordert", "fertig" und "überarbeitet" sein. "Er hat den Anschluss verloren und schafft es nicht aufzuholen", sagt ein besorgter Freund. Und es kommt noch schlimmer: Laut einer anderen Person, die dem Staatschef nahesteht, soll er "nicht weit vom Burnout entfernt" sein. "Zum Glück wird er geschminkt, sonst würde man sehen, wie kaputt er ist...", fügt ein anderer Vertrauter hinzu.

Auch interessant
Dieser Alltagsgegenstand sollte beim Grillen besser nie wieder verwendet werden!

Und die unterschwellige soziale Unruhe, die seit langen Monaten andauert, ist nicht der einzige Grund für den Zustand des Präsidenten. Vor Kurzem haben zahlreiche enge Mitarbeiter ihr Amt niedergelegt, um neue Wege einzuschlagen. Diese Flucht der Menschen um ihn herum gibt Emmanuel Macron das Gefühl, mehr und mehr isoliert zu sein, wie ein Mitarbeiter erläutert: "Der Präsident muss alles tragen [...] Es gibt nur wenige, die dazu bereit sind ihn zu unterstützen."

Brigitte versucht ihn zu schützen

Seine Ehefrau Brigitte scheint sich der Krise ebenso bewusst zu sein, denn sie versucht laut Aussagen der Vertrauten eine Illusion von Normalität aufrecht zu erhalten, indem sie ihm immer wieder Pausen ohne Presse und entfernt vom Blick der Öffentlichkeit einräumt. Wie lange das noch gut geht, ist abzuwarten... 

• Maximilian Vogel
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen