Wegen Kritik an Ausländerstopp: Tafel-Chef attackiert Kanzlerin Merkel
Wegen Kritik an Ausländerstopp: Tafel-Chef attackiert Kanzlerin Merkel
Wegen Kritik an Ausländerstopp: Tafel-Chef attackiert Kanzlerin Merkel
Weiterlesen

Wegen Kritik an Ausländerstopp: Tafel-Chef attackiert Kanzlerin Merkel

Von Fred Eilig
Letzte Änderung

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat den Aufnahmestopp für Ausländer der Essener Tafel kritisiert. Es sei „nicht gut, solche Kategorisierungen vornehmen“. Jetzt steht die Kanzlerin selbst in der Kritik. Der Bundesvorsitzende der Tafeln findet klare Worte.

„Wir lassen uns nicht von der Kanzlerin rügen, denn die aktuelle Entwicklung ist eine Konsequenz ihrer Politik“, kritisiert der Deutschland-Chef der Tafeln, Jochen Brühl. Er sieht die Politik in der Verantwortung: „Kümmert euch um die, die abgehängt sind!”

Der Streit um die Essener Tafel

Die Essener Tafel hatte beschlossen, keine weiteren Ausländer mehr aufzunehmen, nachdem ihr Anteil zuletzt auf 75% gestiegen war. Für den Aufnahmestopp erntete der Verein viel Kritik. Jetzt werden die Rufe lauter, die Politiker sollten sich selbst vor Ort ein Bild der Lage machen.

Der Tafel-Chef will nicht den Schwarzen Peter zugeschoben bekommen. Er fordert: „Die politischen Rahmenbedingungen müssen verbessert werden, das ist nicht die Aufgabe der Tafel. Das ist Aufgabe des Staates.“


Mehr
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen