16-Jährige dampft in ihrem Zimmer heimlich einen Pod: Plötzlich bluten ihre Lungen

16-Jährige dampft in ihrem Zimmer heimlich einen Pod: Plötzlich bluten ihre Lungen

Eine Mutter aus Arizona erlebt den Schock ihres Lebens: Sie findet ihre Tochter bewusstlos und dem Tode nahe in ihrem Zimmer. Der unfassbare Grund für den Zusammenbruch des Mädchens ist ihr heimliches Vapen von E-Zigaretten...

Vapen kann mitunter weitreichende Konsequenzen für die Gesundheit haben: Ein Jugendlicher verliert wegen der E-Zigarette seine Zähne und einem 18-Jährigen kollabiert aufgrund des Dampfens die Lunge. Jetzt hat eine 16-Jährige wegen des Vapens einen Herzstillstand erlitten.

16-Jährige erleidet vorübergehenden Herzstillstand

Ihre Mutter, Betty Hatten-Ford aus Arizona (USA), sagt, sie habe nicht gewusst, dass ihre 16-jährige Tochter zwei Jahre lang gequalmt habe, bis sie sie bewusstlos und dem Tode nahe in ihrem Zimmer fand. Laut der Mutter sei ihre Tochter Samantha sei letzten Dienstag mit ihren Freunden nach Hause gekommen, als die Teenager plötzlich nach ihr geschrien hätten.

zoranm / Getty ImagesDas größte Problem an Vapen: Teenager finden es cool und setzen ihren Körper, der sich noch entwickelt, den unbekannten Gefahren aus

Als sie nach oben in das Zimmer ihrer Tochter eilt, findet sie diese bewusstlos auf ihrem Bett liegend - Blut und Schleim quellen aus ihrem Mund. Sofort wird Samantha ins Krankenhaus gebracht, wo die Ärzte feststellen, dass die 16-Jährige einen Herzstillstand erlitten hatte, weil das Vapen ihr Herz schwer geschädigt hatte, wie die Daily Mail berichtet.

Auch interessant
Deshalb solltet ihr es lassen, neben eurem Handy einzuschlafen

Innere Blutungen und geschädigtes Herz

Zudem weisen die Lungen des Teenagers innere Blutungen auf und ihr Herz funktioniert zu diesem Zeitpunkt nur noch zu 30 Prozent. Samantha muss intubiert werden. "Ich hoffe, dass sie vielleicht auf diese Weise aufwachen und sehen, was passieren kann", erklärt Hatten-Ford und bezieht sich damit auf die lebensbedrohlichen Lungenschäden im Zusammenhang mit Vaping.

Wie Fox 10 weiter berichtet, wird Samantha mindestens für die nächsten fünf Wochen im Phoenix Children's Hospital bleiben müssen, um sich in Ruhe zu erholen. Hatten-Ford gesteht Fox 10 Phoenixgegenüber, dass sie sich fühle, als sei sie an ihrer Tochter gescheitert, weil sie nicht nicht bemerkt habe, dass Samantha zwei Jahre lang heimlich gequalmt hatte.

Maximilian Vogel
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen