"Wer wird Millionär": Kandidat bringt Günther Jauch mit Zettel-Trick aus dem Konzept

Günther Jauch hat schon so einiges gesehen, aber dieser Kandidat verblüfft ihn dann doch!

"Wer wird Millionär": Kandidat bringt Günther Jauch mit Zettel-Trick aus dem Konzept
Weiterlesen
Weiterlesen

In seiner langen Karriere als Moderator von Wer wird Millionär? hat Günther Jauch schon so einiges erlebt: Gerade erst vor kurzem hat der Jogginghosen-Gegner eine Kandidation von ihrem Stuhl vertrieben und ins Publikum gesetzt. Und auch sonst geht Jauch nicht immer zimperlich mit seinen Kandidaten um!

Zettel-Trick

Diesmal aber schafft es ein Kandidat, den Moderator zu überraschen - obwohl dieser doch schon alles gesehen haben müsste! Bereits in der vorherigen Sendung hat sich der Kandidat namens Ludwig Bolay alle Antwortmöglichkeiten auf einem Zettel notiert und kam damit bis zur 16.000-Euro-Frage.

Dann läuten die Glocken und die Sendung ist zu Ende. Auch in der darauffolgenden Sendung greift er auf seine alt bewährte Technik zurück, die ihm dabei hilft, sich zu konzentrieren. Jauch witzelt:

Er tut es wieder! Wenn sie das früher bei Klassenarbeiten auch so gemacht haben, sind sie aber in Zeitnot geraten.

Bis zur 500.000-Euro-Frage

Jauch ahnt, dass der Zettel, auf dem der Kandidat neben den Antwortmöglichkeiten auch ein paar Stichpunkte notiert, später vielleicht mal wertvoll werden könnte. Deshalb rät er ihm:

Den Zettel sollten sie sich aufheben. Es werden sie einige danach fragen.

Mithilfe des Zettel-Tricks schafft es Bolay bis zur 500.000-Euro-Frage, an der er aber letzten Endes sang- und klanglos scheitert und auf magere 500 Euro zurückfällt. Was für ein Verlust! Sein Zettel scheint wohl doch keine so magischen Fähigkeiten zu besitzen... Eine unterhaltsame Folge war es aber allemal!