Top Secret: Donald Trump nutzte Melanias Handy für geheime Gespräche

Dass Donald Trump kein Präsident wie andere gewesen ist, ist noch nett ausgedrückt. Seit er nicht mehr im Amt ist, gibt es zahlreiche Bücher über seine Amtszeit, die ein Licht darauf werfen, welch ungewöhnliche Methoden er zum Regieren verwendet hat.

Um Stabschef zu umgehen: Donald Trump soll Handy von Melania für offizielle Regierungsgespräche verwendet haben
Weiterlesen
Weiterlesen

Seitdem der sexistische und rassistische Unternehmer Donald Trump nicht mehr Präsident ist, sprießen zahlreiche Publikationen zu seiner Amtszeit aus dem Boden und decken Trumps Unfähigkeit für das Amt auf.

Bericht aus dem Weißen Haus

Auch der Wall Street Journal-Reporter Michael Bender veröffentlicht sein Buch "Frankly, We Did Win This Election", das von verschiedenen Geschehen aus Trumps letztem Präsidentschaftsjahr berichtet - u.a. auch wie es dazu kam, dass Trump sich fälschlicherweise als Gewinner der Wahl ausgerufen hat.

Bender ist Chefreporter im Weißen Haus für seine Zeitung. Sein Werk basiert auf Interviews mit hochrangigen Trump-Beschäftigten und zwei Gesprächen mit dem Milliardär höchstpersönlich.

Trump nutzt Melanias Handy für Offizielles

U. a. schildert der Reporter in seinem Buch, dass Trump entgegen aller Konvention das Handy seiner Ehefrau Melania Trump nutzte, um offizielle Regierungsgespräche zu führen.

Dies tat er, um zu verhindern, dass sein Stabschef John Kelly, der vom 31.07.2017 bis zum 02.01.2019 in dieser Stellung im Dienst war, ihm beim Telefonieren zuhörte. Als ranghöchster Beschäftigte im Weißen Haus hat der Stabschef das Recht, bei Telefonaten des Staatsoberhaupts mitzuhören, wenn diese über die offizielle Leitung ins Weiße Haus kommen.

Weitere Momente, die von Trumps Unfähigkeit zum Regieren sprechen, verraten wir euch im Video.