Reiner Calmunds emotionales Adoptions-Geständnis: "Bin froh, dass meine Frau so leiden musste"
Reiner Calmunds emotionales Adoptions-Geständnis: "Bin froh, dass meine Frau so leiden musste"
Reiner Calmunds emotionales Adoptions-Geständnis: "Bin froh, dass meine Frau so leiden musste"
Weiterlesen

Reiner Calmunds emotionales Adoptions-Geständnis: "Bin froh, dass meine Frau so leiden musste"

Von Pia Karim

Als er im Interview auf seine Adoptivtochter Nisha angesprochen wird, wird Ex-Fußball-Manager Reiner Calmund plötzlich ganz emotional. Eine Frage des Moderators geht ihm besonders zu Herzen.

So kennen wir Reiner Calmund gar nicht! Im Sky-Interview wird der sonst knallharte Ex-Fußball-Manager plötzlich ganz emotional. Eine Frage des Interviewers bringt den 72-Jährigen aus dem Konzept und rührt ihn zu Tränen. Was stimmt ihn so sentimental?

Wegen Adoptivtochter: Calli kämpft im Interview mit den Tränen

Beim Gespräch mit dem Sportsender kommt Moderator Riccardo Basile auf die Familie von Calli zu sprechen - genauer gesagt seine Adoptivtochter Nisha. Während er bereits fünf Kinder aus früheren Ehen hat, kann seine aktuelle Ehefrau Sylvia keine eigenen Kinder bekommen.

Während eines Thailand-Urlaubes lernt das Paar in einem Waisenhaus Nisha kennen. Die drei verstehen sich auf Anhieb gut, weswegen Calli und seine Frau entscheiden, die Kleine zu adoptieren.

Nach etlichen Fehlgeburten und anderen Rückschlagen, wie misslungenen künstlichen Befruchtungen, ist das Ehepaar auch nach sieben Jahren immer noch überglücklich und bereut es nicht, diesen "bewegenden" Schritt unternommen zu haben.

"Ich bin eigentlich froh, dass Silvia so leiden musste"

Plötzlich stellt Moderator Basile eine pikante Frage: "Wo wäre die Kleine, wenn ihr sie nicht geholt hättet?" Zu Tränen antwortet Calli: "Das ist eine schwierige Frage, und trotzdem einfach". Er fährt fort:

Wenn ich das Kinderzimmer sehe, unser Leben mit der Nisha, dann muss ich etwas Fieses sagen. Ich bin eigentlich froh, dass Sylvia so leiden musste und wir kein leibliches Kind bekommen haben. Dann hätten wir unser Liebchen nicht, die geht bei mir und meiner Frau über alles.

Nachdem er sich wieder gefangen hat, erzählt Calli schmunzelnd, dass es lediglich bei der Erziehung seiner Adoptivtochter noch etwas hapert. Das Problem: "Die Kleine ist ja meine Prinzessin und das weiß sie auch genau." Aber das ist keine Aufgabe, die das Ehepaar nicht auch meistern könnte.


Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen