Natascha Ochsenknecht: Tochter Cheyenne ist ausgewandert!
Natascha Ochsenknecht: Tochter Cheyenne ist ausgewandert!
Natascha Ochsenknecht: Tochter Cheyenne ist ausgewandert!
Weiterlesen

Natascha Ochsenknecht: Tochter Cheyenne ist ausgewandert!

Cheyenne Ochsenknecht hat Deutschland verlassen und ist ausgewandert. Das trifft vor allem eine besonders hart: Mama Natascha! Wir verraten euch, wie sie mit dem Abschiedsschmerz umgeht und welchen guten Rat sie an alle Eltern hat.

Schon vor ein paar Wochen hat Cheyenne Ochsenknecht angekündigt, dass sie auswandern wolle. Anfang September sagt sie auf Social Media: "Also ich bin sehr aufgeregt, ich freu mich auch voll. Es geht nämlich in zwei Wochen schon los."

Wo ist Cheyenne jetzt?

Es wird spekuliert, wohin das jüngste Ochsenknecht-Kind zieht: Etwa zu Papa Uwe nach Mallorca? Das schließt das Nesthäkchen aber kategorisch aus. Eigentlich wollte Cheyenne auch erst in ein paar Jahren wegziehen, diese Pläne haben sich jetzt aber doch schneller als erwartet verwirklicht.

Auf Instagram plaudert derweil Single-Mama Natascha aus dem Nähkästchen. Sie verrät ihren Followern, dass Cheyenne bereits am Donnerstag die Wohnungsübergabe hinter sich gebracht hat. Die 20-Jährige ist vor einem Jahr aus dem Hotel Mama ausgezogen, seitdem hat sie ihn Berlin-Mitte mit Blick auf den Fernsehturm gewohnt.

Meine Tochter ist weg.

Cheyenne ist mit Freund weggezogen

Mit diesen Sätzen leitet die 56-Jährige ihre Insta-Story ein. Später erzählt die dreifache Mama:

Sie ist mit ihrem Freund ausgezogen, und zwar in ein anderes Land.

Schnee in der neuen Heimat

Wohin Cheyenne genau gezogen ist, verrät Mama Natascha nicht und auch Cheyenne selbst hat sich nicht dazu geäußert. Ihre Fans wissen lediglich, dass die 20-Jährige in eine Gegend gezogen ist, in der momentan Schnee liegt. Das Ex-Model ist traurig, dass ihr Kind jetzt so weit weg wohnt:

Auf alle Fälle ist das Kind jetzt nicht mehr bei mir um die Ecke.

So lenkt sich Natascha ab

Und wie geht die 56-Jährige jetzt damit um, dass ihre Tochter so weit weg von zu Hause wohnt? Auch darauf hat die Ex-Frau von Uwe Ochsenknecht, die erst kürzlich an alle jungen Mädels appelliert hat, natürlich eine Antwort parat:

Ich werde putzen, denn Putzen lenkt ab.

Ratschlag an andere Eltern

Putzen scheint gut für die Psyche zu sein, das haben wir auch in der Corona-Krise ganz deutlich gesehen. Die Dreifach-Mama hat auch für andere Eltern einen Ratschlag, wie sie mit dem Auszug der Kinder umgehen können:

Aber ich habe noch zwei andere Kinder. Von daher sollte man die Kinder auch ziehen lassen. Lass Eure Kinder laufen, engt sie nicht ein. Habt ihr mehr davon!

Ein Ratschlag, der wohl allen Eltern schwer fallen dürfte! Und trotzdem ist es wichtig, seinen Kindern Freiraum zu geben... Wohin Cheyenne derweil gezogen ist, wird sie uns sicher bald auf Social Media verraten.

Von Pia Karim

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen