Nach Ronaldos Volltreffer: Platzwärtin erzählt ihre Version der Geschichte

Cristiano Ronaldo schießt einer Platzwärterin einen Ball ins Gesicht - jetzt packt die Frau aus.

Nach Ronaldos Volltreffer: Platzwärtin erzählt ihre Version der Geschichte
Weiterlesen
Weiterlesen

Da hat Cristiano Ronaldo wirklich einen Volltreffer gelandet! Beim Champions-League-Spiel am 14.09. schießt er beim Aufwärmen einer Platzwärterin einen Ball direkt ins Gesicht.Frau geht zu Boden

Unfall

Bei so einem Schuss geht die Frau natürlich sofort zu Boden, Sanitäter:innen und Kolleg:innen eilen ihr zur Hilfe und auch Cristiano läuft sofort zu ihr, um zu sehen, wie es ihr geht und um zu helfen.

Dieser Vorfall ist nun schon ein paar Tage her und inzwischen scheint die Frau namens Marisa Nobile den Unfall gut verkraftet zu haben. Im Interview mit Blick TV erzählt sie:

Als mich der Ball am Kopf getroffen hat, war das ein Volltreffer.

Ronaldo steht über ihr

Nach dem Schuss geht sie zu Boden. Im Interview verrät sie auch, was sie gedacht hat, als sie wieder zu sich gekommen ist. Weiter weißt es:

Danach sah ich Ronaldo über mir stehen. Ich sagte: 'Oh mein Gott, bin ich tot?' Ich hatte große Schmerzen. Ich war mehr oder weniger ballaballa. Aber dann habe ich Ronaldo gesehen und die Kopfschmerzen waren verschwunden.

Inzwischen geht es der Platzwärtin zum Glück wieder gut, bleibende Schäden scheint sie von dem Schuss nicht davongetragen zu haben. Ronaldo scheint die ganze Sache ziemlich leidzutun, denn nach dem Spiel, in dem er in der 13. Minute ein Tor schießt, schenkt er Marisa sein Trikot, dass sie stolz und freudestrahlend anzieht. Ende gut, alles gut!