Kanye West: Der Rapper will unter einem neuen Namen Musik machen

Kanye West macht ernst: Schon vor drei Jahren deutet er an, seinen Namen umändern zu wollen, jetzt hat er anscheinend den Antrag beim zuständigen Gericht eingereicht.

Kanye West: Der Rapper will unter einem neuen Namen Musik machen
Weiterlesen
Weiterlesen

Aus Kanye West wird Ye. Der Rapper hat laut mehreren amerikanischen Medienberichten einen Antrag eingereicht, um künftig unter seinem Künstlernamen Ye Musik zu machen.

Keine spontane Entscheidung

Die Idee hat der Musiker nicht erst seit Kurzem, so benennt er 2018 sein bereits achte Soloalbum nach dem außergewöhlichen Namen. Ebenso postet er im selben Jahr ein Statement auf Twitter, in welchem er sich unter Ye vorstellt.

Jetzt macht der 44-Jährige Nägel mit Köpfen und soll bei dem zuständigen Gericht in Los Angeles einen Antrag eingereicht haben, mit welchem er den Namenswechsel vollziehen möchte.

Persönliche Gründe

Das Dokument wurde von dem amerikanischen Promiportal TMZ veröffentlicht, auf dem neben Kanyes vollständigem Name "Kanye Omari West" auch der neue Namensvorschlag aufgelistet ist.

Doch was genau bewegt den Rapper und Produzenten zu dieser Entscheidung. Laut dem amerikanischen Magazin People sollen "persönliche Gründe" der Anlass für den Wechsel sein.

Jetzt ist Warten angesagt

Ob das Gericht in Los Angeles den Antrag genehmigt und damit den Grund von Kanye West für legitim hält, bleibt noch abzuwarten. Aktuell sorgt der Rapper ebenfalls mit seiner Album-Ankündigung für Aufruhr.

So warten seine Fans seit einigen Wochen auf das zehnte Soloalbum, das Kanye nach seiner Großmutter Donda benannt hat. Scheint, als müssten sich auch seine Follower noch ein wenig gedulden.