Justin Bieber: Bodyguard fürchtete um sein Leben
Justin Bieber: Bodyguard fürchtete um sein Leben
Justin Bieber: Bodyguard fürchtete um sein Leben
Weiterlesen

Justin Bieber: Bodyguard fürchtete um sein Leben

Von Pia Karim

Justin Bieber überrascht im Interview mit entblößenden und ehrlichen Worten zu der dunkelsten Phase seines Lebens und einem großen Dank an seine Liebste, Hailey Bieber.

Immer wieder hört man von Teenie-Stars, die ihrem plötzlichen Ruhm nicht gewachsen sind und darüber an Drogen oder Alkohol geraten und zugrunde gehen, wenn sie nicht rechtzeitig den Absprung schaffen. Auch Justin Bieber blieb dieses Schicksal nicht erspart, wie er nun ganz offen im Interview mit GQ berichtet.

Alles zu viel für den Teenie-Star

Justin Bieber ist erst 14 Jahre alt, als er von einer Plattenfirma entdeckt wird. Die Produzenten sind auf YouTube-Videos aufmerksam geworden, die Biebers Mutter von ihrem Sohn gedreht hatte.

Über Nacht wird Justin zum Star, was für den damaligen Teenie offensichtlich zu viel ist. Er kann mit dem plötzlichen Ruhm nicht umgehen. Als er dem Druck nicht mehr gewachsen ist und feststellen muss, dass weder Erfolg noch Geld seine Probleme lösen können, verfällt er den Drogen, wie er erzählt:

Es gab immer ein Gefühl, noch mehr zu wollen. Es war, als hätte ich zwar all diesen Erfolg gehabt, aber trotzdem war ich immer noch traurig. Ich hatte immer noch Schmerzen und diese ungelösten Probleme. Ich dachte, der ganze Erfolg würde alles gut machen. Und so waren die Drogen für mich ein betäubendes Mittel, um einfach weiter durchzukommen.

Endlich findet er Halt

Es geht sogar so weit, dass seine Security-Mitarbeiter nachts zu ihm ins Zimmer schleichen und seinen Puls überprüfen, um sicherzugehen, dass der Sänger noch lebt. Während dieser Zeit hat er nichts, was ihm im Privaten Halt bietet. Ein Gefühl, das durch die toxische Beziehung zu Selena Gomez noch verstärkt wird.

Heute gesteht er, dass er lange Zeit niemanden hat, den er liebt. Umso glücklicher ist er nun mit seiner Frau Hailey Bieber, mit der er seit 2018 verheiratet ist.

Ihr und seinem Glauben zu Gott schreibt er es zu, dass er es aus dieser dunklen Phase seines Lebens herausgeschafft hat und sich immer weiter bessern will. Hoffen wir für ihn, dass er die Vergangenheit tatsächlich hinter sich lassen kann.


Mehr
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen