Jared Kushner und Ivanka Trump: Neuer 10.000-Dollar-Skandal aufgedeckt
Jared Kushner und Ivanka Trump: Neuer 10.000-Dollar-Skandal aufgedeckt
Jared Kushner und Ivanka Trump: Neuer 10.000-Dollar-Skandal aufgedeckt
Lire la vidéo
Weiterlesen

Jared Kushner und Ivanka Trump lassen es sich auf Kosten der Steuerzahler gut gehen

Donald Trump hat das Weiße Haus verlassen. Trotzdem profitieren seine Kinder und er noch immer von hohen Zahlungen für ihren Schutz. Angeblich soll Jared Kushner allein im Mai stolze 10.000 Euro zu diesem Zweck ausgegeben haben.

Als er das Weiße Haus am 20. Januar räumt, vergisst er nicht, Steuergelder in Anspruch zu nehmen, um für die Sicherheit von mindestens drei seiner Kabinettsmitglieder zu sorgen.

Aber auch vor allem seine dreizehnköpfige Familie ist bei diesem Unterfangen sein Hauptfokus. Dieser Vorteil erlischt am 20. Juli, doch bis dahin lassen die Trumps nichts anbrennen.

Unter den Begünstigten sind auch Donald Trumps älteste Tochter Ivanka, und ihr Ehemann Jared Kushner. Der Daily Beast zufolge hat letzterer die Steuerzahler im Mai allein ziemlich viel Geld gekostet.

Und zwar mindestens 10.000 Dollar! Das ist wirklich notwendig, wenn man bedenkt, wie viele Millionen Ivanka und Jared während ihrer Zeit im weißen Haus verdient haben.

Alles auf Kosten der Steuerzahler

Dem amerikanischen Magazin zufolge werden 12.950 Dollar öffentlicher Gelder ausgegeben, um Jared Kushners Sicherheitskräfte während seines Aufenthalts im Ritz-Carlton-Hotel zu bezahlen.

Ohne Einholung von anderen Angeboten werden 50 "Zimmernächte" zu je 259 Dollar für eine Reise in die Vereinigten Arabischen Emirate gebucht. Das entspricht rund 210 Euro.

Während seines Aufenthalts vom 5. bis zum 14. Mai genießt Donald Trumps Schwiegersohn höchste Sicherheitsstandards. Auch während sein Schwiegervater noch Präsident ist, gibt Kushner laut der Daily Beast gerne öffentliche Gelder für Reisen aus.

Dabei kommen gerne mal Hotelkosten in Höhe von 20.000 Dollar heraus. Flüge, Verköstigung und Überstunden der Sicherheitskräfte nicht mit eingerechnet. Ist ja normal.

Mehr als 4.500 Dollar pro Tag

Für gewöhnlich haben ehemalige Regierungsbeamte nach Abtreten ihres Posten keinen Anspruch mehr auf Geleitschutz. Dieser stünde normalerweise nur Donald Trump, seiner Frau und ihrem gemeinsamen Sohn Barron zu.

Doch dank der von Donald Trump ausgehandelten Sonderbehandlung haben seine Kinder die Steuerzahler bereits einen Monat nach Ende seiner Amtszeit 140.000 Dollar gekostet.

Der Behörde Citizens for Responsibility and Ethics in Washington zufolge sind für Trumps Sicherheitsbeamten 52.296 Dollar an Reisekosten und 88.678 Dollar für Hotels draufgegangen.

Das entspricht rund 4.500 Dollar pro Tag. Auch in anderer Hinsicht sind Ivanka Trump und Jared Kushner nicht immer transparent mit ihren Einnahmen gewesen.


Mehr