In "Sheeranville": Ed Sheeran schaufelt sich sein eigenes Grab

Ed Sheeran verwirklicht sich den Traum von einem eigenen Dorf - inklusive Kirche und Grabstätte.

In "Sheeranville": Ed Sheeran schaufelt sich sein eigenes Grab
©
In "Sheeranville": Ed Sheeran schaufelt sich sein eigenes Grab

"Dream Big", muss sich Ed Sheeran gedacht haben, denn er hat Großes vor: In Suffolk baut sich der Vater einer kleinen Tochter ein eigenes Dorf! Fünf Häuser stehen dort bereits, doch das reicht dem erfolgreichen Musiker nicht.

Ein Dorf namens "Sheeranville"

Ed Sheeran, der bei Game of Thrones eine Gastrolle hatte, hat nämlich noch ganz andere Pläne für sein eigenes Dorf, das er Sheeranville nennt: Er will eine Kirche errichten.

Und was gehört zu einer Kirche? Ein Friedhof natürlich! Der 30-Jährige will sich deshalb nicht nur den Traum von einer Kirche erfüllen, sondern auch noch eine Grabkammer errichten, in der er später seine letzte Ruhe finden will.

Sheerans Gruft

Bevor Sheeran, der gelegentlich an seiner Männlichkeit zweifelt, aber mit dem Bau seiner Grabkammer loslegen kann, muss das Bauamt den Plänen erst zustimmen. Den Bau der Kirche hat das Amt bereits zugestimmt, dann hat Sheeran aber den Wunsch gehabt, die Grabkammer anzubauen, auf deren Genehmigung er aktuell noch wartet.

Seine letzte Ruhestätte soll insgesamt 2,70 Meter lang und 1,80 Meter breit sein, sodass auch noch Platz für seine geliebte Frau Cherry Seaborn, mit der er seit 2019 verheiratet ist, sein wird.

Ein riesiges Anwesen

Laut The Times soll seine Kirche ein Ort der Erholung und der Gebete werden und geschwungene Wände haben. Außerdem soll das Gotteshaus einen Turm, acht Kirchenbänke, einen Altar, eine Empore und Buntglasfenster bekommen, eben wie eine richtige Kirche.

Wie der Mirror berichtet, kauft Sheeran das aus dem 16. Jahrhundert stammende Bauernhaus im Juni 2012 für 450.000 Pfund. Seitdem hat er den Chestnuts-Bungalow für 525.000 Pfund, The Poplars für 875.000 Pfund, das Sunnyside-Hausfür 925.000 Pfund und Wynneys Hall für 895.000 Pfund gekauft und sich somit ein eigenes, kleines Dorf geschaffen.

Ed Sheeran: Er hatte Zweifel an seiner Männlichkeit Ed Sheeran: Er hatte Zweifel an seiner Männlichkeit