"Hexenjagd": Luke Mockridge in Nervenklinik

Luke Mockridge hat sich nach den Vergewaltigungsvorwürfen zurückgezogen. Wie jetzt bekannt wird, soll er sich inzwischen in einer Nervenklinik befinden.

"Hexenjagd": Luke Mockridge in Nervenklinik
Weiterlesen
Weiterlesen

Luke Mockridge werden wir so schnell wohl erst mal nicht wieder auf einer Bühne oder im TV sehen, denn die Vergewaltigungsvorwürfe gegen den Comedian stehen immer noch im Raum.

Anschuldigungen gegen Mockridge

Daraufhin werden die von Ex-Freundin Ines Anioli erhobenen Vorwürfe von der Staatsanwaltschaft in zwei Instanzen geprüft. Seine Schuld kann in dem Verfahren allerdings nicht zweifelsfrei festgestellt werden.

Nach den Anschuldigungen spricht Mockridge davon, dass er sich "im Stillen sammeln" will, seitdem ist es ruhig um den 32-Jährigen geworden. Während sich Promis wie Tom Gerhardt auf seine Seite stellen, finden andere wie beispielsweise Maren Kroymann deutliche Worte für den Comedian.

Auszeit in Nervenklinik

Still ist es in der Tat um Mockridge geworden, nun kommt auch der Grund dafür heraus: Laut Informationen von Bild am Sonntag befindet sich der Moderator seit rund einem Monat in einer psychiatrischen Klinik in Nordrhein-Westfalen.

Die Zeitung hat einen Freund von Luke Mockridge aufgetrieben, der über den psychischen Zustand des Schauspielers spricht. Unter anderem sagt die Quelle:

Luke versteht die Welt nicht mehr, ist psychisch komplett am Boden. Dieser unglaubliche Hass, vor allem aus dem Internet, zerstört ihn. Er empfindet es als eine Art Hexenjagd.

Nicht nur aus dem Fernsehen hat sich das Allround-Talent zurückgezogen, sondern auch von Social Media. Mockridges letzter Post ist von September und darin erklärt er, dass er seine Auszeit.

Afghanistan: Mit starker Verspätung bricht die deutsche Bundeswehr auf, um Deutsche zu evakuieren Afghanistan: Mit starker Verspätung bricht die deutsche Bundeswehr auf, um Deutsche zu evakuieren