Günther Jauch macht Schluss: Er hängt Moderation nach 25 Jahren an den Nagel

Günther Jauch macht Schluss mit seiner Beliebten Sendung und gibt die Moderation an jemand anderen ab.

Günther Jauch ist immer für eine Überraschung gut. Mal hilft er den Kandidaten bei Wer wird Millionär?, manchmal lässt er sie völlig im Dunkeln tappen oder bringt einen seiner Sprüche.

Schluss, Aus, Ende

Bei WWM wird er zum Glück auch weiterhin als Moderator und Quizmaster zu sehen sein. Dafür hängt er eine andere Show an den Nagel: Menschen, Bilder, Emotionen.

Den Jahresrückblick, in dem Jauch jedes Jahr noch einmal Monat für Monat, Bild für Bild und Story für Story Revue passieren lässt, will er ab 2022 nicht mehr moderieren; dieses Jahr wird also das letzte sein, das er sich in der Retrospektive ansieht.

"Schön war's"

Dabei ist die diesjährige Ausgabe eine ganz Besondere: Günther Jauch moderiert die Show zum 25. Mal. Und nach einem Vierteljahrhundert soll dann Schluss für den beliebten Showman sein. Im Interview mit RTL sagt er zu seinem Rücktritt:

Ich war gerade Anfang 30, als mir Frank Elstner die Sendung 'geschenkt' hat. Ich habe sie dann acht Jahre für das ZDF moderiert und inzwischen ein Vierteljahrhundert für RTL. Schön war's.

Außerdem sagt Jauch noch: "Ich wollte und will noch immer das Ende für jede meiner Sendungen selbst bestimmen." Aber bedeutet das auch das Ende für WWM? Die Fans müssen sich keine Sorgen machen, denn diese Show moderiere er ja erst seit 23 Jahren. Es sei für ihn "ein vergleichsweise junges Format", scherzt er weiter.

Comeback des Jahres: Stefan Raab arbeitet an Neuauflage von "TV total" Comeback des Jahres: Stefan Raab arbeitet an Neuauflage von "TV total"