Greta Thunberg: Ihre nächste Reise soll sie auf dem Rücken eines Tieres zurücklegen
© Spencer Platt / Staff / Getty Images
Greta Thunberg: Ihre nächste Reise soll sie auf dem Rücken eines Tieres zurücklegen

Greta Thunberg: Ihre nächste Reise soll sie auf dem Rücken eines Tieres zurücklegen

Möglichst klimafreundlich zu reisen hat sich Greta Thunberg zum Ziel gesetzt. Dass das aber heutzutage gar nicht so einfach mit der Zeit zu vereinbaren ist, macht dieses Unternehmen nicht einfach. Doch nach ihrem Segeltörn über den atlantischen Ozean, steht ihr jetzt ein Tier für die Reise nach Madrid zur Verfügung.

Die 16-jährige Klimaaktivistin ist nun schon seit einiger Zeit in aller Munde. Nicht nur ihr Kampf für aktives Handeln im Klimawandel wird dabei thematisiert, sondern auch ihr Autismus. Mittlerweile kursiert sogar ein historisches Foto im Netz, das sie im Jahr 1898 abbilden soll...

Vorbildliche Reise

Diese Woche erst legt Greta Thunberg mit einem strahlenden Lächeln mit dem Segelboot in Lissabon an. Sie hat den atlantischen Ozean überquert ohne auf das das CO2-schädliche Fortbewegungsmittel Flugzeug zurückzugreifen. Dabei hat sie die Unterstützung von vielen Prominenten, auch Arnold Scharzenegger ist höchst beeindruckt von ihrem Engagement und macht ihr sogar ein Geschenk.

View this post on Instagram

Lisbon!!

A post shared by Greta Thunberg (@gretathunberg) on

Einzug mit dem Esel

Als im Frühling diesen Jahres ein Berliner Bischof ihren Auftritt bei den "Fridays for Future"-Demonstrationen mit dem Einzug von Jesus in Jerusalem verglich, wurde er stark kritisiert. Doch jetzt liefern die Spanien das passende Tier dazu.

Denn der nächste Termin steht für Greta Thunberg bereits im Kalender: Sie möchte am UN-Klimagipfel in Madrid anwesend sein, doch dieser hat bereits montags begonnen. Aufgrund des Zeitmangels wird das Angebot des religiösen Nachbarschaftsvereins Asociación Fray Hernando de Talavera wahrscheinlich nicht umsetzbar sein.

Sie bieten nämlich der jungen Aktivistin einen Esel als Fortbewegungsmittel an, da sie völlig hinter Gretas Vorhaben stehen. Auf Facebook schreibt der Verein zu seinem Angebot:

Wir sind uns der Wichtigkeit bewusst, die Welt für die Situation der Umwelt zu sensibilisieren und schließen uns Thunbergs Kampf an. Unsere Vorfahren haben dieses Fortbewegungsmittel benutzt und es war das umweltfreundlichste überhaupt.

Enviado por todas sus redes sociales a Greta Thamberg.

Posted by Asociación Fray Hernando de Talavera on Tuesday, December 3, 2019
Von Maximilian Vogel
Letzte Änderung
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen