Fritz Wepper: Seine Frau darf ihn aus traurigem Grund nicht in Reha-Klinik besuchen

Fritz Wepper wird wegen seiner Krebserkrankung behandelt. Eine wichtige Person darf ihn nicht bei seinem Kampf gegen die Krankheit unterstützen: Seine Ehefrau Susanne Kellermann.

Fritz Wepper: Seine Frau darf ihn aus traurigem Grund nicht in Reha-Klinik besuchen
Weiterlesen
Weiterlesen

Es war ein Schock, als die Öffentlichkeit von Fritz Weppers Krebserkrankung erfährt. Der Schauspieler ist im August 2021 80 jahre alt geworden, ihm zu Ehren hat der Bayrische Rundfunk eine Doku über ihn ausgestrahlt - darin besucht er unter anderem sein eigenes Grab.

Kampf gegen den Krebs

Hoffentlich dauert es noch sehr lange, bis ihn das Zeitliche segnet. Gerade kämpft er mit aller Macht gegen seine Krebserkrankung und wird seit Februar in einer Reha-Klinik behandelt, wo er sich von den Strapazen einer Operation erholen muss.

Für jede:n Kranke:n ist die Unterstützung der Familie beim Heilungsprozess unglaublich wichtig. Dies ist derzeit wegen Corona aber kaum möglich. Auch Wepper und seine Frau Susanne Kellermann dürfen sich nicht sehen, obwohl sie nur wenige Kilometer trennen.

Besuchsverbot trotz Impfung

Sowohl der Schauspieler, als auch seine 47-jährige Frau sind beide geimpft und haben auch schon den Booster bekommen. Trotzdem sehen die Regeln vor, dass sich das Paar nicht sehen darf, nicht einmal draußen im Freien.

Ein schwerer Schlag für Wepper, der sich bereits seit Monaten in der Klinik befindet und dem etwas Beistand aus seinem persönlichen Umfeld sicher gut tun würde. Kellermann sagt zur Bild-Zeitung:

Es ist traurig, dass es wieder so weit gekommen ist, dass kranke und alte Menschen ihre Angehörigen nicht sehen können. Das ist eine Katastrophe, die man verhindern hätte müssen.

Die Klinik-Regeln

Laut Klinik-Sprecher, der von der Bild zitiert wird, gebe es in der Klinik, in der sich Wepper befindet, die 2G-plus-Regelung. Allerdings gibt es eine Ausnahme, wie er erklärt:

Auf medizinisch besonders sensiblen Stationen gilt zum Schutz der Patienten derzeit ein Besuchsverbot.

Aber es gibt auch gute Neuigkeiten, denn der Schauspieler kann schon bald aus der Klinik entlassen werden. Bereits im Dezember soll es soweit sein, seine Frau sagt: "Es ist unglaublich, mit welcher Kraft er sich zurückgekämpft hat. Fritz hat so viel Lebensenergie und Freude in sich.“ Wenn das mal nicht ein schönes vorgezogenes Weihnachtsgeschenk ist!

Japan: Eine Frau wird zum zweiten Mal positiv auf das Coronavirus getestet Japan: Eine Frau wird zum zweiten Mal positiv auf das Coronavirus getestet