Donald Trump: Diese unglaubliche Summe investiert er in seine Haare
Donald Trump: Diese unglaubliche Summe investiert er in seine Haare
Donald Trump: Diese unglaubliche Summe investiert er in seine Haare
Weiterlesen

Donald Trump: Diese unglaubliche Summe investiert er in seine Haare

Der ehemalige Immobilien-Mogul gibt jährlich mehrere Tausend Dollar für den Erhalt seiner "Haarpracht" aus.

Wo Donald Trump seine Prioritäten setzt, ist vielleicht nicht unbedingt für jeden nachvollziehbar. Nachdem die New York Times erst kürzlich berichtet hat, welchen Aufwand der US-Präsident 2016 und 2017 betrieben hat, um 750 Dollar Steuern zu sparen, sitzt das Geld an deren Stellen deutlich lockerer.

Stolze 70.000 Dollar soll Donald Trump nämlich jährlich für seine blonde Haarpracht bezahlen und das obwohl sie nicht selten Anreiz für Witze auf seine Kosten bietet und schon für unzählige Memes gesorgt hat.

"Eine seiner großen Stärken"

Es muss dazu gesagt werden, dass Donald Trump selbst davon überzeugt ist, dass seine Haare "eine seiner großen Stärken" seien. Das zumindest erklärt er 2018 bei einem Meeting in South Carolina.

Während damals seine Fernseh-Reality-Show The Apprentice ausgestrahlt wird, ist ihm seine Haarpracht der New York Times zufolge umgerechnet stolze 60.000 Euro pro Jahr wert. Auch seine Tochter Ivanka kommt in den Genuss einer solchen Luxusbehandlung für ihr Haupthaar. Für Haare und Make-up seiner Prinzessin lässt Papi damals 80.000 Euro pro Jahr springen.

Dass diese Zahl mit Donald Trumps Einzug ins Weiße Haus im Jahr 2016 zurückgegangen ist, bleibt zu bezweifeln, zumal seither seine Tochter als persönliche Style-Beraterin fungiert.

Spieglein, Spieglein an der Wand...

Während es in den USA in Sachen Hair & Make-Up heiß hergeht, kostet ein Haarschnitt von Frau Merkel im Schnitt 65 Euro, wie ihr Friseur Udo Walz einmal verrät. Was ihr Make-Up kostet ist zwar nicht bekannt, doch angeblich stehe Pragmatik bei der Bundeskanzlerin an erster Stelle.

Bei unseren französischen Nachbarn sieht das schon wieder anders aus. 2016 sorgt der ehemalige Präsident Hollande dort für Aufsehen, weil sein Friseur monatlich 10.000 Euro verdient. Und erst kürzlich erregt der aktuelle Präsident Emmanuel Macron Unmut bei den Steuerzahlern, weil er innerhalb von drei Monaten sage und schreibe 26.000 Euro für Make-up ausgegeben hat.

Von Pia Karim

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen