Corona-Angst: Danni Büchner geht trotz Expertenrat hamstern
© Danni Büchner@Instagram
Corona-Angst: Danni Büchner geht trotz Expertenrat hamstern

Corona-Angst: Danni Büchner geht trotz Expertenrat hamstern

Spanien ist besonders hart vom Coronavirus betroffen. Die Maßnahmen, um das Virus einzudämmen, treffen nun auch Malle-Auswanderin Danni Büchner. Doch die ist sich alles andere als begeistert - und zeigt sich äußerst unsolidarisch.

Nach der Teilnahme am Dschungelcamp will sich Danni Büchner auf der Ferieninsel Mallorca auf die nächste Saison vorbereiten. Seit dem Tod ihres Mannes Jens kümmert sich alleine um das Café und die Kinder. Doch nun steht die Zukunft der Witwe auf dem Spiel - sie ist ebenfalls von den Corona-Maßnahmen betroffen.

Zwangsurlaub auch bei den Büchners

Büchners Wahlheimat Spanien ist nach Italien am schwersten vom Coronavirus betroffen. Um die Pandemie einzudämmen, ergreift die spanische Regierung drastische Maßnahmen. Seit gestern ist die Bewegungsfreiheit eingeschränkt. Damit kommt auch der Tourismus, einer der wichtigsten Wirtschaftsbranchen Spaniens, zum Erliegen.

Davon ist auch Danni Büchner in Mallorca betroffen. Ab heute befindet sich die Witwe im "Zwangsurlaub", wie die 41-Jährige auf Instagram mitteilt. Die nächsten 15 Tage fällt Schule und Kindergarten aus und die Löwenmutter muss sich um ihre "zwei Teenager und zwei Kleinkinder mit Stimmungsschwankungen" kümmern.

Die Witwe geht hamstern

"Wisst ihr, was das für mich bedeutet", schreibt Danni auf Instagram. Doch wie tausende von berufstätigen Müttern muss sich die Witwe mit der außergewöhnlichen Situation arrangieren. Doch die Witwe unterstützt die Maßnahmen, die ergriffen werden:

Ich persönlich finde es sehr gut, das hier solche Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden um hoffentlich schlimmeres zu vermeiden.

Doch ein bisschen in Panik scheint die Witwe doch zu sein. Denn obwohl alle Experten und auch die Regierung dazu aufrufen, keine Hamsterkäufe zu tätigen und sie als "Unsinn" und "unsolidarisch" bezeichnen, gibt Danni zu, dass sie nicht widerstehen konnte. #ichhabeesübrigensauchgetan, schreibt sie auf Instagram. Was und wie viel sie gekauft hat, lässt Büchner allerdings offen.

View this post on Instagram

Hey Ihr 💕 Ich war heute im Supermarkt einkaufen & muss zugeben dass ich so etwas noch NIE zuvor gesehen habe " MENSCHENMASSEN" die richtige Hamsterkäufe gemacht haben . #ichhabeesübrigensauchgemacht👋🏻 Ab kommenden Montag wird hier bei uns ein " Zwangsurlaub " eingeläutet 15 TAGE keine Schule,kein Kindergarten usw ( wisst ihr was das für mich bedeutet 😭😭 2 Teenager & 2 Kleinkinder mit Stimmungsschwankungen 😂)Wie auch immer,ich persönlich finde es sehr sehr gut das hier solche Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden, um hoffentlich schlimmeres zu vermeiden🙏 Spanien ist mittlerweile nach Italien* das vom Coronavirus* am stärksten betroffene Land in Europa. 😔😔😔 Hoffentlich legt sich das alles ganz schnell wieder .... #mulmigesgefühlbleibttrotzdem #fuckcoronavirus😷 #alleswirdgut 🙏💕

A post shared by Danni Buechner (@dannibuechner) on

Von Martin Gerst
Letzte Änderung

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen