Kein Sonnenbrand? Warum du trotzdem nach jedem Sonnenbad eine Après-Sun-Pflege auftragen solltest

Sie existieren in vielen Formen: Als Crème, Lotion, Butter oder gar als Duschgel.. After-Sun-Produkte reduzieren nicht nur Hautentzündungen und lindern Verbrennungen. Auch aus einem anderen Grund solltest du sie möglichst nach jedem Sonnenbad auftragen.

Kein Sonnenbrand? Warum du trotzdem nach jedem Sonnenbad eine Après-Sun-Pflege auftragen solltest
Weiterlesen
Weiterlesen

After-Sun-Pflege ist dein Retter im Hochsommer. Welche Sünde wir auch immer in unserem Sommerurlaub begehen.. Die feuchtigkeitsspendenden und beruhigenden Produkte werden uns unsere Leichtsinnigkeit verzeihen und uns darüber hinaus die nötige Pflege geben und unserer geplagten Haut eine zweite Chance geben.

Die 2. Chance für deine Haut

After-Sun-Pflege sollte in keinem sommerlichen Kulturbeutel fehlen! Im Gegensatz zu Sonnencreme, die an jedem Tag des Jahres aufgetragen werden sollte, wird After-Sun-Pflege von vielen als saisonale Kosmetik angesehen. Die Sonneneinstrahlung ist den Rest des Jahres viel geringer - sowohl bezüglich ihrer Dauer als auch in der Intensität. Wir können die üblichen feuchtigkeitsspendenden Produkte verwenden, um die Gesundheit und das Aussehen unserer Haut zu erhalten. Im Sommer jedoch, wenn uns UVA- und UVB-Strahlen unweigerlich von allen Seiten belasten, brauchen wir die zusätzliche Dosis Pflege, die uns diese Produkte versprechen.

Après-Sun verzeiht dir deine Sünden

Die Belastungen der Sonne für unsere Haut sind viel komplexer und beschränken sich nicht nur auf einen Sonnenbrand, der mit der richtigen Pflege in wenigen Tagen verschwindet. Rufen wir uns in Erinnerung, dass Bräunen selbst, die nicht nur im Mittelmeerraum so beliebt ist und als Attraktivitätsfaktor gilt, eine biologische Reaktion auf äußere Angriffe ist. Aus diesem Grunde ist selbst das Bräunen an sich (ohne einen Sonnenbrand) eine für unsere Haut schädliche Praxis - es sei denn man benutzt Selbstbräuner.

Daher ist unsere Haut nicht nur bei Verbrennungen bedroht, sondern vom ersten Moment an ohne ausreichenden Schutz der Sonne ausgesetzt. Selbst wenn wir keine Rötungen oder Verbrennungen davontragen, können wir auf lange Sicht Sonnenflecken und vorzeitiger Hautalterung zum Opfer fallen, zwei der häufigsten Folgen der Sonneneinstrahlung. Ganz zu schweigen von dem Verlust der Spannkraft und der Austrocknung unserer Haut.

Bis in den Herbst hinein braun bleiben

Aus diesem Grund ist die Verwendung einer After-Sun-Creme nach einem Tag in der Sonne ein Muss, auch wenn du denkst, dass deine Haut widerstandsfähig ist und du noch nie einen Sonnenbrand hattest. Diese Produkte mit beruhigenden und feuchtigkeitsspendende Zutaten wie Aloe Vera, Glycerin, Menthol oder auch Hyaluronsäure können deiner Haut dabei helfen, sich nach dem Sonnenbad zu regenerieren. Es kann auch die Auswirkungen von UVA- und UVB-Strahlen verzögern. Dies bedeutet jedoch nicht, dass dieses Produkt dich vom Sonnenschutz befreit, denn der bleibt obligatorisch.

Wenn du zu den Menschen gehörst, die nicht nur ihre Haut schützen sondern auch bis in den Herbst hinein bräunen möchten, ist After-Sun-Creme der beste Freund. Indem du deine Haut Tag für Tag mit Feuchtigkeit versorgst und in perfektem Zustand hältst, konserviert ein solches Produkt deine Bräune länger und hilft dir dabei, die Zeit des Abblätterns zu verkürzen.