Kein Backpapier? Diese Alternativen habt ihr alle zu Hause

Ihr habt mal wieder kein Backpapier zu Hause? Wir verraten euch, dank welcher Alternativen ihr trotzdem nicht auf eure Pizza verzichten müsst.

Der Kuchen und die Pizza sind fertig vorbereitet, aber ihr habt kein Backpapier mehr zu Hause? Wer keine Lust hat, noch einmal kurz in den nächsten Supermarkt zu huschen, muss dennoch nicht auf sein Essen verzichten. Denn es gibt praktische Alternativen, die garantiert jeder bei sich im Küchenschrank hat.

Brotpapier

Am naheliegendsten ist Brotpapier und stellt eine schnelle, einfache und praktische Alternative zu Backpapier dar. Allerdings ist es wesentlich dünner, weshalb freundin.de empfiehlt, gleich mehrere Schichten zu verwenden und die unterste davon mit etwas Öl am Backblech zu befestigen. So kann nichts verrutschen.

Öl, Butter oder Margarine

Die klassische Alternative zu Backpapier ist gleichzeitig auch die umweltfreundlichste. Wenn ihr das Backblech mit Öl, Butter oder Margarine einfettet, erreicht ihr nicht nur, dass euer Teig nicht kleben bleibt, ihr produziert dabei auch keinen Müll. Dafür könnt ihr auch vegane Fette wie Kokos- oder Rapsöl verwenden.

Mehl oder Paniermehl

Wer wirklich sicherstellen möchte, dass nichts auf dem Backblech kleben bleibt, kann zu der feinen Ölschicht zusätzlich etwas Paniermehl oder Mehl geben. Dann kann der Teig wie gehabt auf dem Blech verteilt werden und sollte sich nach dem Backen ganz leicht davon lösen lassen.

Wiederverwendbare Alternativen

Wer es generell Leid ist, in den Schränken nach Backpapier zu suchen, kann auf wiederverwendbare Alternativen zurückgreifen. Dazu zählen Silikon-Backmatten, die sehr oft verwendbar und leicht zu reinigen sind. Auch ein Backblech aus Glas ist ein guter Ersatz, da es wesentlich umweltfreundlicher ist als die Silikon-Backmatte und zudem als Servierschale verwendet werden kann.

Mittel gegen Kater: Mit diesen Tipps habt ihr am Morgen keinen dicken Kopf Mittel gegen Kater: Mit diesen Tipps habt ihr am Morgen keinen dicken Kopf