Mit diesem einfachen Trick trainiert ihr euch einen schönen Körperbau an
Mit diesem einfachen Trick trainiert ihr euch einen schönen Körperbau an
Weiterlesen

Mit diesem einfachen Trick trainiert ihr euch einen schönen Körperbau an

Mit den Schultern ist es ein bisschen wie mit den Beinen: Viele, die einen ästhetischen Körper möchten, vernachlässigen sie und konzentrieren sich eher auf Arme und Bauchmuskeln. Wir zeigen euch, warum das ein Fehler ist.

Viele Männer erträumen sich breite Schultern. Schließlich sieht ein muskulöses Kreuz einfach gut aus. Doch nur die wenigsten trainieren die Schultermuskulatur aktiv. Wir zeigen euch, warum ihr damit unbedingt sofort beginnen solltet - und was ihr für ein breites Kreuz tun müsst.

Darum ist Schultertraining so wichtig

Eine trainierte Muskulatur sorgt dafür, dass ihr aufrechter und gerader steht. Ihr seid also nicht nur größer, sondern wirkt durch die zurückgezogenen Schultern gleich viel breiter. Psychologen haben festgestellt, dass die verbesserte Haltung gleichzeitig sogar euer Selbstbewusstsein steigert. Was will man(n) mehr?

Doch nicht nur ästhetische Gründe sollten euch davon überzeugen, wie elementar ein gut ausgeprägte Schultermuskulatur ist. In fortschreitendem Alter kann sie euch dabei helfen, fiese Schmerzen in Schulter und Rücken vorzubeugen. Das Verletzungsrisiko kann durch regelmäßiges Training deutlich verringert werden. Ist das nicht Ansporn genug, direkt damit anzufangen?

Muskulatur für den Alltag

Viele Muskeln, die ihr aus Schönheitsgründen im Fitnessstudio trainiert, braucht ihr in Wahrheit gar nicht. Sie sind im Alltag unnütz und werden sowieso nicht beansprucht. Anders sieht es mit den Schultern aus. Egal ob Heben oder Ziehen, immer sind sie in eure Bewegungen involviert.

Wenn ihr jetzt richtig Lust habt, mit dem Schulter-Workout loszulegen, findet ihr in unserem Video einige Übungen, die euch dabei helfen, ordentlich Muskulatur zuzulegen. Wenn ihr danach noch weiter an eurem Körperbau arbeiten wollt, dann schaut euch am besten die vier Körperstellen an, die man(n) besonders ausgeprägt trainieren sollte.

Von Thomas Schmitt

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen