KFC-Betrüger: Studenten bestellen für 25.000 Euro, aber zahlen keinen Cent
KFC-Betrüger: Studenten bestellen für 25.000 Euro, aber zahlen keinen Cent
KFC-Betrüger: Studenten bestellen für 25.000 Euro, aber zahlen keinen Cent
Lire la vidéo
Weiterlesen

Studenten betrügen KFC um 25.000 Euro, indem sie kostenlos Essen bestellen

Chinesische Studenten haben einen Weg gefunden, wie sie kostenlos bei KFC bestellen können, doch offensichtlich haben sie sich zu früh gefreut, denn jetzt müssen sie ins Gefängnis.

Fünf chinesische Studenten wurden kürzlich verurteilt, weil sie sich einen Fehler im Online-Bestellsystem von KFC zunutze gemacht haben, wie unter anderem Vice und Global Times berichten.

Auf diese Weise ist es ihnen gelungen, kostenlos Essen bei der Fast-Food-Kette zu bestellen mit einem Wert von 30.000 Dollar, umgerechnet sind das knapp 25.000 Euro.

Systemfehler schamlos ausgenutzt

Dem 23-jährigen Studenten Xu fällt der Systemfehler erstmals im April 2018 auf. Zufällig stellt er fest, dass er seine KFC-Bestellung kostenlos bekommt, wenn er in der KFC-App mit Coupons bezahlt und in einer anderen App unmittelbar danach die Rückerstattung dieser Coupons einfordert.

Von da an bestellt Xu nur noch kostenlose Mahlzeiten bei KFC. Doch nicht nur das, er verkauft die Coupons auch online und weiht vier seiner Kommilitonen in seine Entdeckung ein.

Junger Mann entdeckt Systemfehler und nutzt ihn schamlos aus. Aleks Dorohovich@Unsplash

Vom Fast-Food-Himmel in den Knast

Von April bis Oktober 2018 bestellt Xu für rund 9.000 Dollar bei KFC und seine vier Freunde zwischen 1.400 und 7.300 Dollar, ohne je einen Cent dafür zu bezahlen, wie das Gericht in Shanghai erläutert.

Die fünf Betrüger werden zu Haftstrafen zwischen 15 und 30 Monaten sowie Geldstrafen von 155 bis 930 Dollar verurteilt. KFC ist eine der beliebtesten Fast-Food-Ketten in China, wo es mehr als 7.000 Filialen gibt.


Mehr