Radarfalle blitzt Fußgänger: So schnell war der Mann wirklich unterwegs!

Geblitzt zu werden ist für die meisten ziemlich frustrierend. Doch für diesen Fußgänger muss es ein echtes Erfolgserlebnis gewesen sein, so schnell war er nämlich noch nie!

Radarfalle blitzt Fußgänger: So schnell war der Mann wirklich unterwegs!
Weiterlesen
Weiterlesen

Wer kennt es nicht, dieses Gefühl von einer gewissen Freiheit und Rebellion, die man verspürt, wenn man sich nicht an die Geschwindigkeitsbegrenzung hält. Zumindest so lange, bis einem der grelle Lichtblitz durch Mark und Bein fährt und einem für den Rest des Tages die Laune verdirbt.

Beeindruckende Leistung

Unserem heutigen Helden ist es allerdings gelungen, aus eigener Körperkraft und ohne das Leben anderer zu gefährden, eine Radarfalle auszulösen.

Oben im Video sehr ihr die beeindruckenden Aufnahmen der Aktion.

Diese unglaubliche Geschichte ereignet sich 2019 in unserem Nachbarland der Schweiz, genauer gesagt in Uster, wie die Seite 20minutes.chberichtet. In einer 20er-Zone des Ortes steht aktuell ein Blitzer, der eigentlich Autofahrer blitzen soll, die zu schnell fahren, doch davon lässt sich dieser junge Mann nicht abschrecken.

So schnell war der Mann

Gemeinsam mit ein paar Freunden fordert er den Blitzer heraus und rennt, wie ihr in unserem Video zu diesem Artikel sehen könnt, tatsächlich schneller als der Blitzer erlaubt, sprich über 20 Kilometer pro Stunde. Eine beachtliche Leistung findet auch Stabschef Andreas Dambach, wie er gegenüber dem Schweizer Magazin gesteht:

Wir bewundern die doch beachtliche Sprintgeschwindigkeit, die der Jugendliche an den Tag legte, um die Radaranlage auszulösen.

Die sportliche Leistung ist in der Tat ziemlich beeindruckend und verdient unser aller Respekt. Findet ihr nicht auch? Die witzige Blitzer-Aktion sehr ihr in voller Länge oben in unserem Video.