Feuerwehr muss in OP eingreifen: Metallring auf Geschlechtsteil sitzt zu fest

Ein Mann aus dem Vereinigten Königreich kommt in die Notaufnahme, nachdem er einen Metallring über seinen Penis gezogen hat. Die Situation ist dermaßen außer Kontrolle, dass die Feuerwehr einschreiten muss.

Feuerwehr muss in OP eingreifen: Metallring auf Geschlechtsteil sitzt zu fest
Weiterlesen
Weiterlesen

An alle Männer da draußen: zieht euch keine Metallringe als provisorischen Penisring über euer Glied: Wenn er stecken bleibt, tut es verdammt weh und der Ausflug in die Notaufnahme ist euch mehr als sicher.

Die Feuerwehr eilt zur Hilfe

Ein Arzt vom Huddersfield Royal Infirmary muss kürzlich den technischen Rettungsdienst der Feuerwehr in West Yorkshire, England, zur Hilfe rufe, um einen Stahlring vom Penis eines Patienten zu entfernen. Einer der Feuerwehrleute berichtet:

Die Feuerwehrleute von West Yorkshire Fire and Rescue Service wurden gestern Nachmittag zur Hilfe für einen Patienten in das Krankenhaus in der Acre Street, Lindley, Huddersfield, gerufen.

Ein sehr gefährliches DIY-Sexspielzeug

Die Feuerwehrleute müssen spezielles Schneidewerkzeug benutzen, um den Mann aus der selbstverschuldeten Zwangslage zu befreien. Dr. Stuart Oliver geht davon aus, dass es zu diesem schmerzvollen Vorfall gekommen ist, weil der Mann seine sexuelle Potenz mithilfe eines Metallrings steigern wollte:

Ich habe keine Ahnung, warum dieser Mann das genau gemacht hat, doch ich kann nur vermuten, dass es darum ging, eine Erektion aufrechtzuhalten. Das Problem ist, dass das Blut, welches in den Penis geflossen ist, zurückfließen muss, doch wenn dieser geschwollen ist, geht das nicht.

Er fügt hinzu:

Es muss extrem schmerzhaft sein und der Ring muss so schnell wie möglich entfernt werden, da es sonst zu einer Gangrän kommen kann. Es ist keine gute Idee, dies mit einem Metallring zu tun, Gummi ist flexibler.

Zum Glück konnte der Ring vom Penis des Mannes entfernt werden und dieser das Krankenhaus nahezu unbeschadet verlassen.