Mann ist ständig betrunken, ohne Alkohol konsumiert zu haben: Erst ein Arzt bringt Licht ins Dunkle
Mann ist ständig betrunken, ohne Alkohol konsumiert zu haben: Erst ein Arzt bringt Licht ins Dunkle
Weiterlesen

Mann ist ständig betrunken, ohne Alkohol konsumiert zu haben: Erst ein Arzt bringt Licht ins Dunkle

Dieser Mann trinkt keinen Alkohol und trotzdem ist er betrunken - sogar seine eigene Familie glaubt ihm nicht. Erst als er beim Alkoholtest durchfällt, beschäftigen sich die Ärzte näher mit ihm und entdecken Unglaubliches.

Ein 46-jähriger Mann aus dem US-Bundesstaat North Carolina gerät in eine Verkehrskontrolle. Die Beamten verdächtigen ihn, Alkohol getrunken zu haben. Dies verneint der Mann aber und verweigert einen Atemtest.

Er bestreitet Alkohol getrunken zu haben

Daraufhin wird er für eine Blutabnahme ins Krankenhaus gebracht, wie 20 Minuten berichtet. Das Ergebnis des Tests lautet, dass der Mann etwa zehn alkoholische Getränke zu sich genommen haben muss. Er behauptet aber steif und fest, keinen Tropfen getrunken zu haben.

Alle glauben, er sei betrunken - auch seine Familie denkt, dass er heimlich zum Bier greift... Getty Images

Den behandelnden Ärzten erzählt er dafür eine andere Story, aber nicht weil es ihm peinlich wäre wie diesem Mann, der jahrelang ein Metallteil im Penis trägt. Nein, es ist ihm zu persönlich, denn seit Jahren leide er an einer Persönlichkeitsveränderung.

Er leide an Depressionen, Verwirrtheit, Gedächtnisverlust sowie Aggressivität. Dahinter kann etwas ganz anderes stecken, wie die Ärzte wissen, sogar Luftverschmutzung kann Depressionen auslösen. Die Tante des Mannes schickt ihn kurze Zeit später zu einem anderen Arzt, der das Rätsel schließlich lösen kann.

Hefepilze haben sich ausgebreitet

Der Mann leidet am Eigenbrauer-Syndrom. Es kann durch die Einnahme von Antibiotika ausgelöst werden. Dabei treten vermehrt Hefepilze im Darm auf, wodurch eine Gärung in Gang gesetzt wird. Dadurch entsteht wiederum Alkohol. Der Mann hat sich also jahrelang selbst alkoholisiert, ohne es zu wissen.

Selbst seine Familie hat ihm nicht geglaubt. Alle dachten, der Mann würde heimlich trinken. Nur dank der Tante, die sich an einen ähnlichen Fall aus Ohio erinnert hat, kann das Rätsel gelöst werden. Der 46-Jährige wird wie der Mann aus Ohio von Dr. Fahad Malik untersucht und behandelt. Der Arzt sagt gegenüber der Presse:

Der Mann war sehr glücklich, als er zu genesen begann, weil ihm über Jahre hinweg niemand glaubte. Jetzt ist er runter von Antidepressiva, hat wieder zu arbeiten begonnen und endlich sein Leben zurückerhalten.
Von Sarah Kirsch

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen