Größte Spinne der Welt überrascht Forscher mitten im Urwald

Größte Spinne der Welt überrascht Forscher mitten im Urwald

Während er vor ein paar Jahren in einem Wald in Guyana forscht, trifft der Entomologe Piotr Naskrecki auf eine riesige Spinne. Es handelt sich um die größte Spinne der Welt: Die sogenannte Goliath-Vogelspinne.

Als Insektenforscher Piotr Naskrecki nachts alleine durch den Regenwald läuft, ahnt er nicht, das dort eine tierische Überraschung auf ihn wartet.

Ein Opossum? Eine Ratte? Weit gefehlt

Piotr nimmt laut Live Science während seines Spaziergangs ein Rascheln wahr. Er schaltet seine Taschenlampe ein und hält Ausschau nach einem Opossum oder eine Ratte. Als er genauer hinsieht, staunt er nicht schlecht.

Dem Forscher und Fotografen, der für ein Museum arbeitet, ist eine Spinne vor die Füße gelaufen, die fast so groß ist wie ein Welpe. Es handelt sich um eine sogenannte Goliath-Vogelspinne. Na, neugierig geworden? Wir haben natürlich mehr Infos und dank des Videos bekommt ihr eine Ahnung, wie das Tier aussieht.

Eintrag ins Guiness-Buch

Die Goliath-Vogelspinne ist mit ihren bis zu 12 cm Körperlänge und bis zu 30 cm Beinlänge die größte Vogelspinne der Welt. Sie hat sich ihren Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde also redlich verdient. Konkurrenz gibt es da nur noch von der laotischen Riesenkrabbenspinne, deren Beine ein wenig länger sind. Aber Achtung: Zu den fünf giftigsten Spinnen gehört sie noch lange nicht, den Platz besetzt also ein anderer Artgenosse.

Auch interessant
Hund Milo ist schwer krank und streunert: Dann trifft er auf Michael und etwas Unglaubliches passiert

Weibliche Spinnen können ein Gewicht von bis zu 200 Gramm erreichen. Das Hinterteil einer in Gefangenschaft lebenden Goliath-Vogelspinne kann bei übermäßiger Fütterung auf die Größe eines Tennisballs anwachsen. Es gibt noch ein weiteres Merkmal, das sie unverwechselbar macht.

Ein Pferd im Regenwald?

Die Beine der Spinne sind an den Enden hart und erzeugen beim Laufen einen sehr bestimmten Ton, der sich anhört, als würd ein Pferd mit den Füßen scharren. Begegnet man dieser Spinne, sollte man Vorsicht walten lassen. Piotr Naskrecki: "Die Spinnen greifen alles an, was ihnen über den Weg läuft". Guyana ist natürlich trotzdem eine Reise wert, aber man sollte vielleicht ein wenig öfter als sonst nach links und nach rechts blicken. Wer will, kann ja auch mit ein wenig Lavendel durch die Gegend laufen. Der vertreibt die Tiere angeblich. Oder gleich in Deutschland bleiben: Hier ist nur die harmlose Hauswinkelspinne auf dem Vormarsch.

Simone Haug
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen