Warum knurrt unser Magen, wenn wir Hunger haben?

Wir alle kennen und erleben diese durchaus etwas unangenehmen Situationen, in denen wir so richtig Kohldampf haben und unser Magen dies, für die Menschen in unserer Umgebung weithin hörbar, mit einem lauten Knurren verkündet. Doch warum knurrt unser Magen?

Wenn euer Magen knurrt, wenn ihr Hunger habt, dann nicht, weil ihr Hunger habt. Jedenfalls nicht wirklich. Klingt paradox, ist aber so.

Was im Verdauungstrakt passiert

Um zu verstehen, woher das Magenknurren kommt, muss man zunächst den Verdauungstrakt verstehen. Wie ihr wisst, ist die Röhre, die die Nahrungsmittel, die ihr esst, von eurem Mund bis hinunter zum Allerwertesten befördert lang. Sehr lang sogar.

Um den Burger, den ihr gerade gegessen habt, diesen langen Weg von A nach B zu bringen, bedient sich euer Körper eines Tricks. Er zieht die Muskeln des Verdauungstrakts fortlaufend zusammen und drückt die Lebensmittel so vorwärts. Also nach unten.

Das nennt sich Peristaltik. Nur, dass euer Essen nicht allein unterwegs ist. Es wird begleitet von unterschiedlichen Gasen und Luft. Diese Mischung aus festen und gasförmigen Bestandteilen, die sich bewegen, äußert sich akustisch: Der Magen knurrt.

Integrierte Schalldämmung

Jetzt ist es aber so, dass das Essen, das unterwegs ist, den Sound dämmt. Es dringt also nicht viel davon nach außen. Es ist also nicht etwa der Hunger, den ihr knurren hört. Der Magen knurrt eigentlich immer.

Doch wenn ihr viel gegessen habt und satt seid, werdet ihr den Magen weniger knurren hören. Obwohl er möglicherweise, da drinnen, genauso laut ist wie sonst auch.

Richtig laut wird es aber nur, wenn der Magen leer ist. Insofern ist das Magenknurren zumindest ein indirektes Zeichen für Hunger. Und wenn wir ehrlich sind: Ein ziemlich zuverlässiges Zeichen.

Diese und weitere spannende Fragen beantworten wir dir nicht nur auf Gentside (#Schlauer sterben), sondern auch in unserem Podcast Schlauer sterben. Abonniere Schlauer sterben doch gleich auf deiner Lieblings-Podcast-Plattform (z.B. Spotify oder Apple Podcasts).

Warum euch Krafttraining schlau macht! Warum euch Krafttraining schlau macht!