In welchem Land gibt es das beste Bier?

Ist Deutschland wirklich das Land auf dieser Welt mit dem besten Bier? Darüber lässt sich trefflich streiten...

Bier ist in Deutschland ein stolzes Gut, ja: Ein Kulturgut. Wenn nicht gar: Das Kulturgut schlechthin! Und das nicht erst seit dem Reinheitsgebot, das vorschreibt, was in Bier rein darf. Nämlich Hopfen, Malz, Hefe und Wasser.

Mythos Reinheitsgebot

Das Reinheitsgebot wurde 1516 als Landesordnung im damaligen Herzogtum Bayern erlassen. Im Anschluss haben sich dann immer mehr Länder dem Gebot angeschlossen, bis es 1906 schließlich zu geltendem Recht in Deutschland wurde.

Bis heute ist das Reinheitsgebot mit einem gewissen Pathos verbunden. Macht das Reinheitsgebot etwa den Mythos des deutschen Bieres aus? Macht es das deutsche Bier vielleicht gar zum besten der Welt?

Der Bierverbrauch sinkt

Jedenfalls ist das Reinheitsgebot ein äußerst beliebtes Motiv der Marketingabteilungen deutscher Brauereien. Die deutsche Bier-Wirklichkeit ist aktuell zwar immer noch beeindruckend, aber nicht ganz so glamourös.

Denn der Bierverbrauch in Deutschland sinkt rapide. Von über 140 Litern pro Kopf und Jahr in den 60er Jahren auf nunmehr nur noch 94 Liter pro Kopf und Jahr.

Die Brauereien werden diese Entwicklung sicher schwer bedauern, aber sie hat ja auch ihr Gutes: Weniger Alkohol, weniger Übergewicht, und so weiter…

Deutschland produziert ein Viertel allen Bieres in Europa

In Sachen Produktion sieht es in Deutschland hingegen immer noch sehr ordentlich aus: Fast ein Viertel des europäischen Biers wird hierzulande gebraut, nämlich unvorstellbare 93 Mio. Hektoliter.

Noch unvorstellbarer ist, dass in China locker 5 Mal so viel Bier gebraut wird wie in Deutschland. Wer hätte das gedacht?

In Sachen Bier-Vielfalt aber sieht es in Europa besser aus: Insgesamt werden auf dem Kontinent 80 verschiedene Bierarten für 50.000 unterschiedliche Marken gebraut. Und das in mittlerweile wieder über 10.000 Brauereien.

Immer mehr Mikrobrauereien

Denn nachdem die Zahl der Brauereien jahrelang immer kleiner wurde, wächst sie seit einiger Zeit wieder, weil immer mehr Mikrobrauereien dazu kommen. Ein Trend, der z.B. in Frankreich extrem ausgeprägt ist.

Deutschland steht mit seinen über 1300 Brauereien aber immer noch sehr solide da. Mehr gibt es mit etwa 1800 nämlich nur in Großbritannien.

Aber genug der Zahlen und zurück zur Eingangsfrage: Welches Land braut das beste Bier?

Awards für Bier

Nun, für Puristen mag das Reinheitsgebot die Wahl vereinfachen. Für sie dürfte deutsches Bier weit oben landen im Ranking. Andererseits trägt Nationalstolz selten zum Urteilsvermögen bei. Denn wie sieht’s aus mit Bieren aus Irland, Tschechien oder Belgien?

Ein systematischer Versuch sich einer Antwort auf die Frage nach dem besten Bier zu nähern sind die World Beer Awards. Eine Jury vergibt hier alljährlich Punkte für das beste Bier in unterschiedlichen Kategorien, also Bestes helles Bier, Bestes Weizenbier, und so weiter. Und zwar in einem Blind-Test. Die Jury sieht also nicht, was sie trinkt. Eine wichtige Sache in puncto Neutralität.

Weniger neutral wird euch jetzt vielleicht erscheinen, dass die Jury komplett aus britischen Mitglieder:innen besteht. Ob der Geschmack da nicht etwas vorformatiert ist? Naja, bei echten Bierexpert:innen nicht unbedingt.

Und am Ende stammen die Sieger-Biere ja auch wirklich aus aller Welt. 2021 hat übrigens die Karlsberg Brauerei aus dem Saarland “Gold” für Deutschland geholt, als “Bestes Lagerbier”. Belgien und die USA waren jeweils doppelt erfolgreich.

Am Ende ist Bier Geschmackssache

Am Ende bleibt die Wahl des besten Bieres vor allem eines: Geschmackssache. Und die ist immer auch eine Frage der Gewohnheit.

Eure Gewohnheiten ordentlich durcheinanderwirbeln könnte allerdings die aktuelle Entwicklung hin zu deutlich mehr kleinen Brauereien. Denn sie führt zu einer immer größeren Vielfalt in der Bierlandschaft. Und vor allem: Sie produziert Biersorten, in denen nicht nur Hopfen und Malz, sondern auch richtig Herzblut steckt.

Und das ist wohl nicht nur beim Bier das Allerwichtigste.

Also peilt bei eurer nächsten Europa- oder gar Weltreise doch mal nicht die schönsten Strände, sondern die spannendsten Craft-Beer-Keller an. Dann könnt ihr euer ganz persönliches Urteil darüber fällen, wo auf der Welt es das beste Bier gibt.

Mehr spannende Themen kannst du dir in unserem Podcast Schlauer sterben anhören. Abonniere Schlauer sterben doch gleich auf deiner Lieblings-Podcast-Plattform, z.B. Spotify oder Apple Podcasts.

Auch interessant:

Warum du nach dem ersten Bier nicht auf die Toilette gehen solltest

Bier: Das kühle Blonde ist so gut für den Flüssigkeitshaushalt wie Wasser

Welche Haribo-Farbe schmeckt am besten?

Aufgedeckt: In welchem Land gibt es das schnellste Internet? Aufgedeckt: In welchem Land gibt es das schnellste Internet?