Chinesische Polizei sorgt mit speziellen Scan-Brillen für Unmut

Chinesische Polizei sorgt mit speziellen Scan-Brillen für Unmut

In China gibt es eine kleine technische Revolution. Hier setzt die Polizei nun Brillen mit Gesichtserkennung ein, um Kriminelle schneller aufzuspüren. 

Die Polizei in China ist bereits in der Zukunft angekommen. Sie nutzt Brillen mit Gesichtserkennung, um in der Menge Kriminelle schnell erkennen zu können. Auch wenn das klingt wie ein Science-Fiction-Film!

Die High-Tech-Brillen sind mit einer Datenbank verbunden, in der Kriminelle gespeichert sind. Dank der neuen Technologie konnten bereits 26 Personen erfolgreich überprüft werden, die mit falschen Papieren unterwegs waren. Doch nicht alle sind begeistert von der neuen Technologie.  

Auch interessant
Warnung vor Blitzern: Ist die Lichthupe erlaubt?

Eine Gruppe von Menschenrechtlern hat sich offen gegen die Brillen ausgesprochen. Ihnen nach handelt es sich bei der Technologie um einen Eingriff ins Privatleben. Wie seht ihr das?

Weitere Artikel zum Thema Polizei:

Polizist gibt bei einer Verfolgungsjagd Gas. Jetzt fällt ein Gericht ein umstrittenes Urteil

Wie diese Polizistin mit ihrem Diensthund umgeht, macht nicht nur Tierschützer wütend

Lehrer entdecken diese Zeichnung im Schulheft eines kleinen Jungen und rufen sofort die Polizei 

• Carina Levent
Weiterlesen