Afghanistan: Dies ist das Bild des letzten US-Soldaten, der das Land verlassen hat

Ein Meilenstein der Geschichte. Am 31. August teilt das Pentagon das Bild des letzten US-Soldaten, der 20 Jahre nach Kriegsbeginn Afghanistan verlassen hat.

Afghanistan: Dies ist das Bild des letzten US-Soldaten, der das Land verlassen hat
Weiterlesen
Weiterlesen

Ein Foto zum Abschluss einer ganzen Ära. Am 31. August gegen 4h30 Kabuler Ortszeit setzt das Pentagon einen Tweet mit dem Bild des letzten amerikanischen Soldaten ab, der Afghanistan verlässt.

Das Ende eines zwanzigjährigen Krieges

Wie durch ein Nachtsichtgerät ist hier der Generalmajor Christopher Donahue zu sehen, wie er gerade an Bord der letzten Boeing C-17 geht. Dieses Foto ist sozusagen der Schlussstein der Pressekonferenz von General Kenneth Franklin McKenzie Jr., der das Ende des Abzugs der amerikanischen Soldaten verkündigt hat.

Die Taliban feiern

Unmittelbar im Anschluss an den Rückzug werden in den Social Media Videos geteilt, die feiernde Taliban zeigen. Auch Journalisten aus Kabul übermitteln diese Bilder, auf denen Schüsse in die Luft zu sehen sind.

Der Sprecher der Taliban Zabihullah Muhajid erklärt hierzu vor der Presse vom Kabuler Flughafen aus:

Dieser Sieg gehört uns allen.

Das Foto des Soldaten setzt dem längsten Krieg der Vereinigten Staaten ein Ende. Ursprünglich sind die Attentate vom 11. September 2001 der Auslöser dieses Krieges gewesen.

Wie der amerikanische Sender NPR in Erinnerung ruft, sind in diesem Konflikt 800.000 Soldaten zum Einsatz gekommen, 2.461 davon sind dabei getötet worden.