Phil Collins zu Aussage unter Eid verpflichtet: Wie oft duscht der Musiker?

Phil Collins und Orianne Bates Scheidungskrieg geht in die nächste Runde und nimmt immer bizarrere Formen an.

Seit rund einem Jahr will bei Phil Collins einfach keine Ruhe mehr einkehren. Erst heiratet seine Frau einen anderen Mann, dann besetzt sie seine Villa, woraufhin er das Haus für 40 Millionen. Dollar verkauft und sie nun die Hälfte von dem Gewinn haben will.

Rosenkrieg eskaliert

Im Zuge des Scheidungskriegs werden eine Menge Vorwürfe erhoben und die Schlammschlacht ist in vollem Gange. Unter anderem wirft Orianne dem Musiker vor, dass er sich nicht regelmäßig die Zähne putze und nicht dusche.

Dass sich Collins nicht mehr um seine Hygiene gekümmert habe, soll nach einer Operation 2017 angefangen haben. Er habe laut Bates Medikamente und Alkohol missbräuchlich zu sich genommen haben und soll danach in eine Depression verfallen sein. Als Folge daraus habe er seine Hygiene vernachlässigt, so Bates. Sie sagt, Collins sei "depressiv, missbräuchlich und unfähig zum Sex".

Eidesstattliche Aussage

Die Anwälte des Musikers weisen diese Anschuldigungen zurück. Für die Schmuckdesignerin allerdings sind sie der Grund dafür, warum sie anschließend so gehandelt hat. Deshalb muss Collins nun tatsächlich unter Eid und vor laufenden Kameras aussagen, wie es denn um seine Hygiene stehe und ob seine Ex recht habe mit ihren Anschuldigungen.

Der 70-Jährige hat versucht, die eidesstattliche Aussage zurückzuweisen, aber ohne Erfolg. Ein Richter in Los Angeles lehnt seines Antrag ab und so kommt es, dass er vermutlich noch vor Ende dieses Jahres Stellung zu den Anschuldigungen seiner Ex beziehen muss.

Phil Collins: 6 peinliche Details aus seinem Scheidungskrieg Phil Collins: 6 peinliche Details aus seinem Scheidungskrieg