Naddel: Deshalb kann Peter Zwegat nur noch den Kopf schütteln

Naddel: Deshalb kann Peter Zwegat nur noch den Kopf schütteln

Naddel ist zurück auf dem Bildschirm. Nach 2016 ist sie erneut in einem „Raus aus den Schulden Promi-Spezial“ mit Peter Zwegat zu sehen. Obwohl sich die Hamburgerin mittlerweile etwas gefangen hat, sorgt sie erneut für Kopfschütteln beim populären RTL-Schuldenberater.

Erst vor kurzer Zeit hat Nadja Vorwürfe gegenüber ihrer Ex-Managerin geäußert. Mit Peter Zwegat schaut sie nun in die Zukunft, um endlich schuldenfrei zu werden und wieder Geld verdienen zu können.

Naddels Situation hat sich gebessert

Das erste Mal trafen sich Naddel und Zwegat im Dezember 2016. Damals lebte sie von Hartz IV, hatte bereits einen großen Haufen Schulden angesammelt. Mittlerweile ist die Hamburgerin gar nicht schlecht gebucht, hat dadurch den Großteil ihrer Schulden begleichen können. Die 53-Jährige bekommt immer wieder Aufträge von unterschiedlichen Veranstaltern. Seit 2017 tritt Nadja im Partylokal „Krümels Stadl“ auf Mallorca auf. Dessen Besitzerin möchte auch gerne weiter mit ihr arbeiten. Laut Bild soll sie bis zu 35.000 Euro pro Woche verdienen und bekommt eine Unterkunft mit Pool gestellt.

Auch interessant
Niemand kann diese Kreatur länger als 5 Sekunden anschauen

Bohlen-Ex bleibt stur und mag nicht arbeiten

Aber Naddel hat wenig Freude an dem Job. Die Flüge auf die Insel seien ihr zu teuer, die Wohnung liege viel zu hoch auf einem Berg. Außerdem missfielen ihr die hohen Temperaturen in Spanien. Immer wieder verliert sich Naddel in Ausreden. Dann platzt Peter Zwegat schließlich der Kragen: „Wissen Sie, wie man so einen Menschen nennt? Sie sind ordentlich blöd!“

Mehr Promi-News:

Der Sohn von Dieter Bohlen ist in tiefer Trauer

Florian Silbereisen präsentiert seine Neue: Sie ist deutlich jünger

Jochen Busse: So fies rechnet er jetzt mit Rudi Carrell ab

• Fred Eilig
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen