Flirt-Trend Sneating: So schamlos wird das Date dabei ausgenutzt
Flirt-Trend Sneating: So schamlos wird das Date dabei ausgenutzt
Weiterlesen

Flirt-Trend Sneating: So schamlos wird das Date dabei ausgenutzt

Dating-Apps ermöglichen es schnell und einfach, ein Rendezvous zu ergattern. Allerdings sollten sich manche den oder die Auserwählte ganz genau ansehen: Sneating ist ein neuer Flirt-Trend, der für viele Tränen und einen leeren Geldbeutel sorgen wird, wenn ihr auf ihn hereinfallt.

Wer seinen Schwarm ein wenig näher kennenlernen möchte, verabredet sich mit ihm oder ihr zu einem Date. Im besten Fall sieht man nur eine Person, ansonsten können sich eventuelle zukünftige Partner gemeinsam fies rächen. Will sich der Mann oder die Frau des Begehrens mit euch allerdings unbedingt in einem Restaurant treffen, solltet ihr hellhörig werden.

Eine Taktik, bei der Frauen auf das alte Rollenverständnis setzen

Der Begriff Sneating setzt sich aus den englischen Wörtern "sneaking" und "eating" zusammen und kann mit "hinterlistig essen" übersetzt werden. Laut Tag24 scheinen insbesondere Frauen den Flirt-Trend für sich nutzen. Sie setzen darauf, dass der Mann sie, ganz nach alter Rollenverteilung, zum Essen einlädt. Verabreden sie sich in einem Lokal, bestehen sie darauf, in gehobenem Rahmen zu speisen.

Während er sich vielleicht gut amüsiert, hat sie nur das teure Essen im Kopf. Das kann aber genauso auch umgekehrt passieren. Westend61 / Getty Images

Auf Nimmerwiedersehen

Hat die Frau ihr Ziel erreicht und wurde in ein teures Restaurant eingeladen, ist mit dem Flirt auch schon wieder Schluss. Richtiges Interesse besteht dem Gegenüber beim Sneating nämlich gar nicht. Die Damen möchten einzig und allein in ein Luxusrestaurant und sich dort am liebsten Kaviar und Hummer auf der Zunge zergehen lassen.

Zahlen dürfen dafür die Männer. Danach melden sich die Frauen nie wieder bei ihren Dates und ignorieren sie. Langsam aber sicher scheint sich das Phänomen auch bei Männern herumgesprochen zu haben und immer mehr Frauen fallen auf die miese Masche herein.

Wir hoffen, dieser Trend ist genauso schnell wieder vorbei wie er gekommen ist. Passt übrigens auch beim Breadcrumbing auf: Der Geldbeutel ist danach zwar noch voll, aber mit euren Gefühlen wird leider auch hier gespielt.

Von Maximilian Vogel
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen