Kannibalisches Experiment sorgt für Diskussionen

In einem lettischen Museum präsentiert ein Künstler eine kannibalische Show. Das Publikum ist schockiert.

L'abus d'alcool est dangereux pour la santé.

Bei einer Performance in einem Museum in Riga hat der Künstler Arturs Berzins für heftige Reaktionen gesorgt. Der Grund: Ein kannibalisches Experiment, das an die Nerven geht. Einem Mann und einer Frau werden Hautfetzen abgeschnitten, die sie nach dem Kochen essen müssen. Diese verstörende Vorführung, die live auf Facebook übertragen wurde, hat zahlreiche User schockiert. Laut der Daily Mail läuft eine Untersuchung gegen den 33-jährigen Künstler. Doch dieser hat nicht viel zu befürchten: Die beiden Schauspieler, die für den kannibalischen Akt engagiert wurden, hatten zuvor ihr Einverständnis gegeben.

Diese Artikel könnten dir auch gefallen:

Mann fasst mit Hand in flüssiges Metall und verbrennt sich nicht

Wie lange könnt ihr überleben, ohne zu essen?

Mann zündet 300 Raketen auf einmal

DAK-Plakat sorgt für fremdenfeindliche Kommentare DAK-Plakat sorgt für fremdenfeindliche Kommentare