Der Kampf zwischen Conor McGregor und Eddie Alvarez könnte aus einem überraschenden Grund abgesagt werden!

Und wenn der Kampf zwischen Conor McGregor und Eddie Alvarez nie stattfinden würde? Die Athletische Kommission von New York hat verkündet, dass sie dem Iren keine Lizenz ausgestellt hat, die ihm erlauben würde in New York, der Stadt die erst neulich MMA-Kämpfe legalisiert hat, zu kämpfen. Die Kommission wollte abwarten bis „The Notorious“ seine Probleme geregelt hat, die mit seinem Verhalten bei der Pressekonferenz für die UFC 202 zusammenhängen. Zur Erinnerung: Conor McGregor bekam eine Bußgeldstrafe dafür, dass er Flaschen und Dosen auf seinen Gegner Nate Diaz geworfen hat. Die UFC 205 kommt mit großen Schritten näher, hoffen wir mal, dass der Ire einen Weg findet, um am 12. November gegen Eddie Alvarez kämpfen zu dürfen.

Conor McGregor bereitet sich auf den Kampf gegen Eddie Alvarez bei der UFC 205 vor Conor McGregor bereitet sich auf den Kampf gegen Eddie Alvarez bei der UFC 205 vor