Die beste Technik, um endlich die berühmten "Pistol Squats" zu schaffen

Der Squat auf einem Bein ist eine Übung, die nur wenige Kraftsportbegeisterte beherrschen, aber mit ein wenig Technik und Ausdauer kann jeder sie schaffen.

Das Ziel der "Pistols Squats" ist es, abgesehen davon, dass man seine Umgebung beeindrucken möchte, jegliches muskuläre Ungleichgewicht zwischen euren beiden Körperhälften auszumerzen. Es ist auch eine sehr umfassende Übung, denn ihr könnt damit zugleich eure Kraft, eure Beweglichkeit und euer Gleichgewicht trainieren - ein 3-in-1-Effekt.

Richtige Ausführung

Eigentlich selbstverständlich, aber wir erwähnen es trotzdem sicherheitshalber noch einmal: Wärmt euch richtig auf. Kaum eine Übung belastet eure so sehr wie Pistol Squats. Ein paar einfache Kniebeugen und Ausfallschritte reichen dafür schon aus (je nach Sportart sollte euer Warm-Up immer anders aussehen).

Stellt euch jetzt hüftbreit auf und verlagert euer Gewicht auf nur einen Fuß. Streckt nun beide Arme von euch (ungefähr auf Schulterhöhe) und behaltet diese Position eurer Arme während der gesamten Übung bei.

Jetzt könnt ihr in die Knie gehen. Das Standbein bleibt gestreckt, euer anderes Bein solltet ihr nach vorne strecken. Euer Oberschenkel sollte dabei eure Wade berühren. Achtet darauf, dass euer Rücken während der Übung gerade bleibt. Jetzt könnt ihr versuchen, euch über die Ferse wieder nach oben zu drücken.

Wenn du diese Lebensmittel isst, passiert etwas Fantastisches mit deiner Lunge!
Auch interessant
Wenn du diese Lebensmittel isst, passiert etwas Fantastisches mit deiner Lunge!

Vorteile von Pistol Squats

Wenn ihr die Übung richtig durchführt, trainiert ihr gleichzeitig eure Oberschenkelvorderseite, einen Teil der Beinhinterseite sowie Hüfte, Gesäß und auch eure Fußmuskeln. Außerdem beansprucht die Übungen die Bauchmuskeln und die untere Rückenpartie. Einen Versuch sind Pistol Squats also allemal wert!

Simone Haug
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen