Das passiert, wenn man ein Kind in einem Auto in der Sonne lässt
Das passiert, wenn man ein Kind in einem Auto in der Sonne lässt
Weiterlesen

Das passiert, wenn man ein Kind in einem Auto in der Sonne lässt

Mit dem Sommerbeginn und den Hitzewellen wird die Temperatur in den Autos nicht aufhören zu steigen. Ein guter Grund, um Kinder auf keinen Fall in Autos zu lassen, die in der heißen Zeit des Tages geradezu Backöfen werden können. Eine gängige Vorsichtsmaßnahme, an die uns dieser Amerikaner mit seinem Selbstversuch erinnern möchte. „Lassen Sie Ihre Kinder im Sommer nie in einem Auto mit geschlossenen Fenstern in der Sonne“. So kann man die Message von Terry Bartley zusammenfassen, einem 33-jährigen Amerikaner, der sich über Eltern empört, die ihre Kinder im Sommer in nicht klimatisierten Autos lassen. Als Vater von drei Kindern wollte Terry Bartley zeigen, wie gefährlich es ist, ein Kind in einem überhitzten Auto allein zu lassen, selbst wenn man nur für ein paar Minuten weggeht. Dafür hat unser Mann aus North Carolina sich für einen Augenblick in seiner Auto eingesperrt, in der die Temperatur an diesem Tag auf 32°C stieg. Alle Fenster waren geschlossen, um die Effekte der drückenden Hitze auf seinen eigenen Organismus zu beobachten.

„Ich kann kaum atmen“

Während er sich selbst filmt, kommentiert Terry Bartley: „Wie Sie sehen können, schwitze ich so sehr, dass ich kaum atmen kann und mein Organismus ist kräftiger als der von Kindern“, berichtet dieser Mann am Rande des Bewusstseinsverlust in einem überhitzten Auto im letzten Juni. „Es gibt immer einige Dummköpfe, die ihre Kinder auf dem Rücksitz des Autos lassen wollen und sie dort völlig vergessen. Lieben Sie Ihre Kinder wirklich?“, fragt Terry Bartley, der es selbst nur 20 Minuten unter diesen Bedingungen ausgehalten hat.

Von Maximilian Kunze
Letzte Änderung

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen