UFC-Kämpfer liefert sich Straßenkampf vor einem Nachtclub
UFC-Kämpfer liefert sich Straßenkampf vor einem Nachtclub
Weiterlesen

UFC-Kämpfer liefert sich Straßenkampf vor einem Nachtclub

Ein Kämpfer der UFC steht im Brennpunkt der Kritik: Er hat sich eine handgreifliche Auseinandersetzung mit einem Angetrunkenen vor einem Nachtclub in seiner Heimatstadt Liverpool geleistet.

Darren Till hat sich bereits eine tolle Karriere aufgebaut. Trotzdem steht der gebürtige Liverpooler auch oft im Brennpunkt der Kritik. Grund dafür sind rücksichtslose Bemerkungen über seine Familie. Dazu kommt noch eine handgreifliche Auseinandersetzung, die er sich an einem Wochenende vor einem Nachtclub geleistet hat.

Ohrfeige ist nur der Anfang

Zwischen Darren Till und einem angetrunkenen Unbekannten kommt es vor einem Liverpooler Nachtclub zu Handgreiflichkeiten, nachdem der Unbekannte nach Augenzeugenberichten versucht haben soll, den UFC-Kämpfer zu ohrfeigen.

Ein selbstmörderisches Unterfangen nach Ansicht aller, die Darren Till als wahrhafte Kampfmaschine kennen. Der Brite war schon öfter in Straßenkämpfe verwickelt. Eine dieser zahlreichen Schlägereien hätte ihm ganz am Anfang seiner Karriere fast das Leben gekostet.

Middle-Kick gefolgt von einem linken Haken

Auf dem Video ist zu erkennen, wie Darren Till dem Unbekannten folgt und ihm einen Middle-Kick verpasst. In der folgenden Szene versuchen ein paar Leute, die beiden Männer auseinanderzubringen, doch es gelingt dem Weltergewicht noch, einen linken Haken im Gesicht seines unvorsichtigen Angreifers zu landen.

Zwei leichte Schläge ohne weitere Folgen, die den Unbekannten die Flucht ergreifen lassen. Das hätte schlimmer ausgehen können, viel schlimmer. Mit einem UFC-Kämpfer legt man sich besser nicht an!

Von Pia Karim

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen