Chuck Norris: Bruce Lee wollte mich beim Dreh zur "Todeskralle" umbringen!

Chuck Norris: Bruce Lee wollte mich beim Dreh zur "Todeskralle" umbringen!

Chuck Norris sprach vor kurzem über die legendäre Kampfszene zwischen ihm und Bruce Lee im Film „Die Todeskralle schlägt wieder zu“ aus dem Jahr 1972. Bruce Lee beginnt damals in den USA bekannt zu werden und Chuck Norris gewinnt seinen 5. Weltmeistertitel im Karate....

Dies ist eine Geschichte, die Chuck Norris sein ganzes Leben lang schockiert hat, und wir wissen, wie viel es braucht, um diesen Mann zu beeindrucken. Er hat immerhin die Rolle des unbesiegbaren Cordell Walker in der mythischen Texas Ranger-Serie über so viele Jahre gespielt.

In den frühen 1970er Jahren ist Bruce Lee dabei, sich auf den Film „Die Todeskralle schlägt wieder zu“ vorzubereiten. Zuvor hatte Lee schon mehrere erfolgreiche Filme in Asien gedreht. In diesem letzten Film will der berühmteste Kung-Fu-Spezialist der Welt zeigen, wie groß sein Talent ist. Also ruft er Chuck Norris an, damals Weltmeister im Karate, und schlägt vor, eine gemeinsame Szene im Kolosseum von Rom zu drehen. 

Auch interessant
Bobby Gunn tritt in einem Faustkampf gegen den Bodyguard von Jay-Z an

Chuck Norris' Aussage in diesem Telefongespräch mit Bruce Lee beweist die schier grenzenlose Motivation des Amerikaners mit asiatischen Wurzeln. Als Chuck Norris ihn fragt, wer diesen Kampf gewinnen wird, antwortet Lee, dass er selbst der Gewinner sein wird, denn er ist der Star des Films. Ironisch antwortete Norris darauf, dass er also den Weltmeister schlagen wolle. Was Bruce Lee dazu sagte, erfahrt ihr im Video!

• Juliane Kretsch-Oppenhovel
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen