Vater fotografiert seine Kinder mit Drohne, dann offenbart sie ihm ein unheimliches Detail
Vater fotografiert seine Kinder mit Drohne, dann offenbart sie ihm ein unheimliches Detail
Weiterlesen

Vater fotografiert seine Kinder mit Drohne, dann offenbart sie ihm ein unheimliches Detail

Während die Kinder vergnügt am Strand spielen und im Meer planschen, lässt der Vater seine Drohne über ihren Köpfen kreisen und schießt ein paar Fotos von seinen Kindern. Als er zufällig die Vorschau eines Bildes betrachtet, erschreckt er sich zutiefst über das unheimliche Detail auf dem Foto und er reagiert sofort!

Es ist ein idyllischer Nachmittag am Strand in Florida im Kreise der Familie, als sich plötzlich ein Unglück anbahnt. Nichts ahnend vergnügen sich die Kinder von Dan Watson im Meer, während die Eltern ein Stück von ihnen entfernt entspannen.

Vater macht Fotos mit Drohne

Dan Watson ist Profi-Fotograf, also liegt es für ihn nahe, auch in seiner Freizeit ein paar schöne Fotos zu schießen. Doch das verbindet er mit Vergnügen, denn mit seiner Drohne lässt es sich auch gut spielen.

Er lässt sie über dem Kopf seiner drei Kinder kreisen, die im Meer herumtollen. Zur Erinnerung schießt er mithilfe der Flugkamera ein paar Fotos. Aus Gewohnheit bedient er sich dabei der Vorschau-Funktion. Doch als sein Blick auf die Kamera fällt, erstarrt er vor Schreck.

Eine Gefahr lauert im Meer auf seine Kinder - der Vater erkennt sie gerade rechtzeitig auf der Kamera der Drohne. Buena Vista Images / Getty Images

Drohne enthüllt unheimliches Detail

Er muss zweimal hinsehen, ehe er die Gefahr klar ausmacht: Es befindet sich ein dunkler Schatten in der Nähe seiner Kinder. Wenige Meter von ihnen entfernt, kommt ihnen ein Hai gefährlich näher.

Panisch alarmiert er sofort seine Frau, sie rennen los, schreien den Kindern zu, sie sollten sofort aus dem Meer zu ihnen kommen. Zum Glück reicht das aus, um die Gefahr zu bannen.

Dankbar für sein "Spielzeug"

Der Vater ist erleichtert, dass er im richtigen Moment mit seiner Drohne experimentiert hatte. "Es hätte keine andere Möglichkeit gegeben, den Hai von irgendeiner Perspektive aus zu erkennen", stellt er erleichtert fest.

Die Vogelperspektive enthüllt die Gefahr dieses Raubtieres. Ein 18-Jähriger hat eine Woche danach weniger Glück und wird am selben Strand von einem Hai attackiert. Glücklicherweise überlebte er nur leicht verletzt.

Von Maximilian Vogel

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen