Wenn Männer überraschend schnell zunehmen, hat das höchstwahrscheinlich diesen einen Grund

Wenn Männer überraschend schnell zunehmen, hat das höchstwahrscheinlich diesen einen Grund

Eine abfällige Bemerkung von einem Kumpel, eine Jeans, die nur noch schwer zugeht… Ihr müsst es euch eingestehen: Ihr habt zugenommen. Was euch daran erstaunt, ist, dass es sehr schnell gegangen ist und ihr es nicht einmal bemerkt habt. Und vielleicht habt ihr sogar den Eindruck, dass ihr gar nicht mehr Kalorien gegessen habt als sonst auch. Keine Panik! Dafür gibt es eine Erklärung.

Es ist uns nicht neu, dass die Zahl, die die Waage anzeigt, sich von einem Tag zum nächsten deutlich verändern kann. Man muss also nicht sofort in Panik ausbrechen. Experten zufolge muss man sich bei einer Gewichtszunahme von mindestens drei Kilo in ein paar Wochen oder ein paar Tagen Gedanken machen. Wir erklären euch die Ursachen von unangenehmen Überraschungen auf der Waage.

Zu viel des Guten

Habt ihr den Eindruck, dass ihr gar nicht mehr gegessen habt als sonst, und dennoch lässt die Waage keinen Zweifel daran, dass ihr dicker geworden seid. Vielleicht liegt das an eurem Salzkonsum? Zwar enthält Salz keine Kalorien, aber es ist der größte Feind von Menschen, die zu Wasserretention neigen. Das Salz kann also dazu führen, dass man dicker wird!

Und manchmal isst man unbewusst viel zu viel davon, dann viele Lebensmittel enthalten Salz, obwohl wir gar nichts davon wissen. Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt daher einen Konsum von fünf bis sechs Gramm Salz pro Tag, aber in Wirklichkeit isst man eher acht bis zehn Gramm täglich.

Medikamente als versteckte Dickmacher

Manche Medikamente können dazu beitragen, dass man überschüssige Kilos ansetzt oder Gewicht verliert. Sie können sich auf den Stoffwechsel auswirken, die Wasserretention verstärken oder den Appetit anregen. Bei manchen gilt dies auf mittlere und lange Sicht.

Laut W. Scott Butsch, einem auf Fettleibigkeit spezialisierten Arzt vom Bariatic & Metabolic Institute der Klinik in Cleveland (USA), könnte die Einnahme von bestimmten Medikamenten die Ursache von 15 Prozent der Fälle von Fettleibigkeit sein. Dazu gehören bestimmte hormonelle Behandlungsmethoden, Kortikoide, bestimmte Behandlungsmethoden gegen Krebs, Medikamente gegen Bluthochdruck (darunter auch Betablocker), manche Antibiotika, psychotrope Substanzen...

"Sogar manche Antihistaminika können einen Sprung auf der Waage auslösen", erklärt er. Deshalb muss man mit seinem Hausarzt darüber reden, um mögliche Nebenwirkungen herauszufinden, die ein Medikament haben kann.

Ihr bewegt euch weniger als vorher

Die Regel ist einfach und wir alle kennen sie: Um Gewicht zu verlieren, muss man mehr Energie verbrennen, als man aufnimmt. Seid ihr vorher vielleicht zu Fuß zur Arbeit gegangen und nehmt jetzt den öffentlichen Nahverkehr oder das Auto? Seid ihr vorher zwei Mal pro Woche laufen gegangen und jetzt ist es nur noch einmal pro Woche?

Auch interessant
Cyborg quält sich für das richtige Gewicht

Vielleicht habt ihr eure körperlichen Aktivitäten ein wenig verändert und es ist diese kleine (oder große!) Veränderung, die bei eurer Waage "auf den Zeiger schlägt". Laut dem Direktor des John Hopkins Weight Management Centers in Maryland (USA) Lawrence Cheskin neigt die Muskelmasse dazu, den Stoffwechsel aktiv zu halten. Sie wirkt wie ein Energie-Booster, der Kalorien verbrennt.

"Wenn ihr keinen Sport mehr macht oder eure Trainingsweise verändert, riskiert ihr einen Verlust an Muskelmasse, der dann zu einem Rückgang eures Stoffwechsels führt, welcher wiederum eine Gewichtszunahme nach sich ziehen kann", erklärt er.

Und zum Schluss noch ein anderer möglicher Grund für diese plötzliche Gewichtszunahme... Könnte es zufällig sein, dass ihr gerade eine Parallelschwangerschaft durchmacht?

Maximilian Vogel
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen