Zu früh gefreut: Neue Studie deckt auf, dass Geimpfte sich häufiger infizieren als bisher angenommen

Wir befinden uns nach wie vor mitten in der der Corona-Pandemie. Zwar werden die Maßnahmen in vielen Ländern gelockert und der Versuch gestartet, zur Normalität zurückzukehren. Doch eine Studie aus Großbritannien legt jetzt nahe, dass das zu voreilig gehandelt ist.

Zu früh gefreut: Neue Studie deckt auf, dass Geimpfte sich häufiger infizieren als bisher angenommen
Weiterlesen
Weiterlesen

Während in einigen Ländern der Freedom-Day schon begangen wurde und er in anderen heilsversprechend angekündigt wird, legt eine britische Studie jetzt nahe, dass wir uns mit der Impfung zu voreilig gefreut haben.

Die Studie

Besagte Studie erscheint in dem Fachmagazin "The Lancet Infectious Diseases" und setzt sich mit der Frage auseinander, ob die Corona-Impfung wirklich so erfolgreich gegen eine Infektion schützt, wie seit Beginn der Impfkampagne angenommen. Auch wird untersucht, ob das Virus wirklich weniger stark weitergegeben wird.

Für die Studie wurde mit 471 Infizierten und ihren insgesamt 602 Kontaktpersonen zusammengearbeitet. Über 20 Tage lang haben die Kontaktpersonen sich Proben der oberen Atemwege entnehmen lassen.

Das Ergebnis

Die Wissenschaftler:innen untersuchten außerdem den Verlauf der Viruslast bei vollständig geimpften Personen mit Delta-Infektionen und verglichen das Ergebnis mit dem Verlauf bei ungeimpften Personen mit Delta, Alpha- und Prä-Alpha-Infektion.

Auch vollständig geimpfte Personen können nach wie vor bis zu einem gewissen Grad an dem Virus erkranken und sie können die Covid-19-Erkrankung an andere weitergeben. Das ist das ernüchternde Ergebnis der Studie!

Was das konkret bedeutet

Personen mit Durchbruchsinfektionen haben eine ähnliche Spitzenviruslast wie Ungeimpfte und können das Virus wirksam an andere übertragen, sogar an bereits durchgeimpfte Kontaktpersonen.

Bei geimpften Haushaltskontakten beträgt die Infektionsrate laut den Forscher:innen 25 Prozent. Bei ungeimpften Haushaltskontakten 38 Prozent. Dabei spielt es keine große Rolle, ob die infizierte Person bereits geimpft ist oder nicht.

Warum sich die Corona-Impfung trotzdem lohnt, erfahrt ihr im Video!

Impfung, nein danke? So teuer wird es jetzt für Nicht-Geimpfte Impfung, nein danke? So teuer wird es jetzt für Nicht-Geimpfte