Sommerurlaub in Europa: Die sichersten Strände in Zeiten von Covid-19

Wenn ihr diesen Sommer mit eurer Familie verreisen wollt, seid ihr bestimmt auf der Suche nach sicheren Urlaubszielen, wo das Infektionsrisiko so gering wie möglich ist.

Urlaub 2021: Die sichersten Strände in Zeiten von Covid-19
Weiterlesen
Weiterlesen

Die Tourismusseite European Best Destinations (EBD) empfiehlt 13 Strände in Europa, an denen das Risiko, sich mit Covid-19 zu infizieren, so gering wie möglich ist.

Diese Auswahl beruht unter anderem auf einer niedrigen Inzidenz in der entsprechenden Region aber auch auf den herrschenden Sicherheitsvorkehrungen.

Wie das Magazin berichtet, gibt es im Umkreis dieser paradiesischen Strände auch zahlreiche private Villen, Ferienwohnungen und Hotels, die die Hygienemaßnahmen mit größter Sorgfalt einhalten.

Die genannten Reiseziele erkennen alle europäischen Gesundheitspässe an, die ab dem 1. Juli eingeführt werden und fordern bei Vorlage eines negativen PCR-Tests keine Quarantäne.

13. Chalikounas, Griechenland

Griechenland wird vom EBD als eine der sichersten Regionen Europas eingestuft.

Chalikounas, Griechenland Minja Radonja@Unsplash

12. Puerto de Tazacorte, Spanien

Die Kanarischen Inseln in Spanien haben 10-mal weniger Covid-Fälle als andere europäische Länder.

Teneriffa   Jared Rice@Unsplash

11. Golden Beach, Zypern

In Zypern herrscht eine der geringsten Infektionsraten in ganz Europa. Seit dem 10. Mai hat die griechisch-türkische Insel ihre Grenzen für Urlauber aus 60 unterschiedlichen Ländern geöffnet.

Und zwar ohne Quarantänepflicht! Außerdem erkennen sie den europäischen Impfpass an. Bis Ende Juni sollen 60 Prozent der Inselbevölkerung geimpft sein.

Zypern Miriam Eh@Unsplash

10. Preveza, Griechenland

Monolithi Beach ist laut European Best Destinations der längste Strand Europas. Daher bietet er genug Platz für zahlreiche Touristen, ohne dass man zwischen Handtüchern Slalom laufen muss.

Der Strand von Preveza ist 22 km lang und mehr als 80 Meter breit. Manche der griechischen Inseln tragen sogar das Siegel "Covid-Free", weil fast die gesamte Bevölkerung bereits geimpft ist.

Preveza, Griechenland Alex Blăjan@Unsplash

9. Ribeira Grande, Portugal

Der Strand von Ribeira auf dem portugiesischen Archipel der Azoren liegt mitten im Atlantik. Durch die isolierte Lage wurden die Inseln größtenteils von dem Virus verschont, sodass sie 15-mal weniger Covid-Fälle haben, als das Festland.

Ribeira Grande, Portugal César Couto@Unsplash

8. Praia Grande, Portugal

Die in der Algarve gelegene Praia Grande gehört, wie ihr Name schon sagt, zu den größten Stränden der Region. Sie liegt außerdem in der Gemeinde von Lagoa.

Sie setzt sich besonders im Kampf gegen das Coronavirus ein und hat als erste Stadt des Landes kostenlose Masken zur Verfügung gestellt - und das bereits im März 2020.

Praia Grande, Portugal Leonor Oom@Unsplash

7. Las Teresitas, Teneriffa, Spanien

Spanien öffnet am 7. Juni seine Pforten für Geimpfte und gilt somit in diesem Sommer als eine der begehrtesten Regionen. Dieser Strand auf Teneriffa ist allerdings vom Massentourismus bisher größtenteils verschont geblieben und laut EBD hat der Archipel rund 10-mal weniger Fälle als andere Regionen in Spanien.

Las Teresitas, Teneriffa Majestic Lukas@Unsplash

6. Riviera, Malta

Malta hat die beste Impfrate in ganz Europa und legt ein gutes Tourismus-Konzept vor. Das Programm FIT bietet beispielsweise jedem Urlauber, der 3 Nächte über diese Seite auf Malta oder auf Gozo bucht, einen Rabatt von bis zu 200 Euro.

Riviera, Malta Micaela Parente@Unsplash

5. Egremni , Lefkada, Griechenland

Griechenland ist eines der ersten Länder, die ihre Tourismussaison eröffnet haben und sich für einen Impf-Reisepass starkmachen.

Egremni Israel Ferrera@Unsplash

4. Praia Nova, Portugal

Auch dieser Strand liegt an der Algarve und in der Region Lagoa – dem Vorreiter im Kampf gegen das Coronavirus.

Praia Nova DCL "650"@Unsplash

3. Ramla Bay, Gozo, Malta

Wie für die Nachbarinsel Malta, benötigt ihr lediglich einen negativen PCR-Test oder einen Impfnachweis, um die Strände von Gozo genießen zu können. Das FIT-Programm soll ausländische Touristen anlocken und gilt auch für die portugiesischen Insel

Ramla Bay, Malta Mathilde Cureau@Unsplash

2. Porto Santo, Madeira, Portugal

Genau wie die Azoren oder die Algarve, zählt Madeira zu den portugiesischen Regionen, die größtenteils von der Corona-Krise verschont blieben. Hier könnt ihr euch ohne Maske sonnen und flanieren, was in zahlreichen anderen europäischen Ländern noch nicht möglich ist.

Portugal Munish@Unsplash

1. Ghadira Bay, Malta

Um die ausländischen Touristen nach besten Sicherheitsstandards empfangen zu können, wurden die Mitarbeitenden der Hotels und Gastronomie auf Malta als erstes geimpft.