Queen spricht Beileid aus: Corona-Held Sir Tom Moore ist an Covid-19 verstorben

Corona-Held Captain Sir Tom Moore, bekannt für seine heldenhaften Spendenaktionen, ist verstorben. Erst vor Kurzem bestätigt seine Tochter, dass ihr 100-jähriger Vater aufgrund einer Corona-Infektion ins Krankenhaus eingeliefert wurde.

Queen spricht Beileid aus: Corona-Held Sir Tom Moore ist an Covid-19 verstorben
Weiterlesen
Weiterlesen

Captain Sir Tom Moore ist der 100-Jährige, der knapp 38,9 Millionen Pfund zur Unterstützung des National Health Service in der Corona-Krise gesammelt hat, indem er täglich in seinem Garten spazieren ging. Nun ist der alte Mann selbst im Kampf gegen Covid-19 und einer Lungenentzündung verstorben.

Corona-Held im Herzen der Briten

Über Twitter gibt Hannah Ingram-Moore kürzlich die traurige Nachricht bekannt, dass ihr Vater, Captain Moore, seit mehreren Wochen mit einer Lungenentzündung im Krankenhaus liegt, nachdem er sich mit Covid-19 infiziert hat.

Die medizinische Versorgung, die er in den letzten Wochen erhalten hat, ist unglaublich und wir wissen, dass die wundervollen Pflegekräfte im Bedford-Krankenhaus ihr Bestes geben, damit er sich wohl fühlt...

Captain Sir Tom Moore: "Wenn du gegangen bist, bist du gegangen"

Doch leider erliegt er dem Kampf im Krankenhaus, wie seine Familie kürzlich bekanntgibt. Die Menschen in ganz Großbritannien sind untröstlich über das Ableben von Captain Moore und sogar die königliche Familie spricht ihr Beileid aus. Die offizielle Twitter-Seite des Königshauses veröffentlicht folgende Nachricht:

Die Queen schickt eine private Beileidsbekundung an die Familie von Kapitän Sir Tom Moore. Ihre Majestät hat es sehr genossen, Kapitän Sir Tom und seine Familie letztes Jahr in Windsor zu treffen. Sie und die königliche Familie sind in Gedanken bei ihnen.

Gegenüber dem Guardian gestand Captain Moore im Dezember, dass er keine Angst vor dem Virus habe, ganz einfach aufgrund der Tatsache, dass er niemand sei, der sich viele Sorgen mache:

Ich habe stets daran geglaubt, dass die Dinge besser werden. Die Sonne wird wieder scheinen, die Vögel werden wieder singen und morgen wird ein schöner Tag. Ich habe immer das Gefühl gehabt, wenn jemand schwer krank und dem Tod nahe ist, ihn zurückzubringen, damit er einen sehr unangenehmen Tod stirbt, warum sollte man das tun? Wenn man gegangen ist, ist man gegangen.

Wer ist Captain Sir Tom Moore?

Während des ersten nationalen Lockdowns im April vergangenen Jahres hat Captain Sir Tom Moore gleich zwei Weltrekorde gebrochen: Zum einen für das meiste Geld, das je zu wohltätigen Zwecken von einer Einzelperson gesammelt wurde und den zweiten, weil er die älteste Person ist, die einen Platz-Eins-Hit in den US-Charts hat.

Captain Moore wurde noch im vergangenen Jahr von der Queen zum Ritter geschlagen und hat seine Autobiographie Tomorrow Will Be a Good Day und das Kinderbuch One Hundred Steps herausgebracht. Seine Arbeit hat die ganze Nation zutiefst berührt.